Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 17. Jänner 2019, 08:47 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 17. Jänner 2019, 08:47 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Der überraschende Abgang von Detlef Wimmer

LINZ. Stadtrat Hein beerbt Wimmer als FPÖ-Parteichef, Michael Raml könnte bald in die Stadtregierung einziehen.

179 Kommentare E.. Gstöttner und A. Edlinger 10. Januar 2019 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
wolfbraunet (24) 12.01.2019 09:13 Uhr

Die FPÖ LINZ ist ein reiner Intrigenstadl,angeführt von einigen Nationalräten die sich wie kleine Kinder verhalten.Ich weis was......

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 12.01.2019 11:59 Uhr
PinkyFloyd (774) 10.01.2019 20:33 Uhr

Ein Glatzenschlumpf wird durch einen anderen ersetzt. Wen juckts?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Malefiz (11307) 10.01.2019 20:50 Uhr

"Ein Glatzenschlumpf wird durch einen anderen ersetzt."

--> Alle Menschen sind gleich und alle hamma uns lieb.
Jo, EHHHHHH!!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Strachelos (7214) 10.01.2019 20:25 Uhr

gut so. dann kann ich mich auf den hcs fokussieren

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (6865) 10.01.2019 21:10 Uhr

...als ob Burschenschafter Hein (als 2-sprachiges Ortsschild auch "Noveska-Hein" genannt) so viel besser oder anders als sein Bundesbruder Burschenschafte Wimmer wäre.....

aber hoppla- Burschenschaften haben ja mit der FPÖ gar nicht zu tun, hat uns Burschenschafter Strache versichert......
*LOL*

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (6865) 10.01.2019 20:07 Uhr
Lentio (443) 10.01.2019 18:30 Uhr

Wir können den jetzt auch einfach für immer vergessen.
Und der Artikel kann endlich im Archiv verschwinden. Danke.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Wuchteldrucker (2916) 10.01.2019 16:03 Uhr

Die Kaffeesudleserei in diesem Forum ist immer wieder erfrischend... okay... von den Nachrichten selbst hätte man sich einen etwas besser recherchierten Artikel schon erwarten dürfen.

Zum Detlef ist nur zu sagen, er hat seine persönliche Entscheidung getroffen und wird von der FPÖ dabei unterstützt. Er wird immer ein wichtiger Teil der Linzer Politik bleiben.

Seine Leistungen, die FPÖ hat er über mehrere Wahlen von Sieg zu Sieg geführt, sein Vizebürgermeisteramt kommen nicht von ungefähr.

Jeder der sich mit der Regionalpolitik auseinander setzt, anerkennt seine Leistung.

Der linksextreme ideologische Kaiserschmarren, der von den immer gleichen Usern hier verbreitet wird, geht sowieso jedem am Allerwertesten vorbei.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
joe216 (1451) 10.01.2019 19:55 Uhr

Die “erfolge“ des herrn wimmer in allen ehren, aber wenn man das wahlverhalten des österreichers in den letzten 20-30 jahren mitverfolgt, kommt man zu dem schluss, dass die fpö auch mit einem dreibeinigen, auf einem auge blinden schäferhund als spitzenkandidaten “von wahlerfolg zu wahlerfolg“ geeilt wäre...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mike12_2008 (606) 11.01.2019 23:20 Uhr

Ein bisserl böse...

Aber warum ist die FPÖ denn erfolgreich?

Weil die Menschen angesichts von Zuwanderungswellen wie 2015 einfach ein großes Unbehagen verspüren.

....und die anderen Parteien die Situation heruntergespielt haben.

Und nun 'bevölkern' z.T. mit Messern bewaffnete Migranten unsere Straßen.

Die deutliche Zunahme etwa an Abschiebungen solcher Migranten wäre mit einer SPÖ-Regierung nicht zu erwarten.

Nur genau das will eine klare Mehrheit in Österreich...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
MadBronson (151) 10.01.2019 18:53 Uhr

also was mich interessieren würde von ihnen als spetzl:

tritt er auch als vize zurück?

was ich ihnen für den detlef mitgeben möchte:

man sollte sich eine gute storry ausdenken, wenn man nicht sagen möchte warum man zurücktritt und auch nicht möchte dass wild spekuliert wird, ansonsten legt mans drauf an.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 23:15 Uhr

Vor allem, wennn sich die wilden Spekulationen um Frauen und Waffen drehen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alleswisser (10385) 10.01.2019 17:03 Uhr

"von Sieg zu Sieg"

Sieger ist im allgemeinen Verständnis diejenige Partei, welche die meisten Stimmen erhält. Wann war das mit der FPÖ Linz unter Wimmer der Fall?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alleswisser (10385) 10.01.2019 17:11 Uhr

Fakten:

Bei der Bürgermeisterwahl 2015 (also nach 9 Jahren an der Stadtparteispitze) hatte Wimmer zum Beispiel als Drittplatzierter nur 17,3% der Stimmen (17.201) erhalten. Bei der gleichzeitig abgehaltenen Gemeinderatswahl hatte die FPÖ aber 24,9% bzw. 25.040 Stimmen.

Ebenfalls gleichzeitig ist die Landtagswahl abgehalten worden: FPÖ in Linz: 26,4% bzw. 25.934 Stimmen.

Die "Strahlkraft" des Politikers Wimmer ist also höchst bescheiden. Oder anderes gesagt: Wer ihn kennt, der wählt ihn nicht, selbst wenn er FPÖ-Wähler ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
restloch (883) 10.01.2019 15:03 Uhr

In Piefchina wird er gut aufgehoben sein, der Detleff. Hals- und Beinbruch, wird schon wieder!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alfred_E_Neumann (497) 10.01.2019 14:33 Uhr

Die OÖN wären ganz gut beraten, die ständig nur beleidigenden und untergriffigen Poster endlich einmal zu sperren. Sachlich kommt da ohnehin nichts, nur Beleidigungen und parteipolitische Untergriffigkeiten.

Der Standard hat sich mit seiner zu liberalen und wirtschaftlich getriebenen Forenpolitik den guten Ruf zerschossen, also überdenken Sie bitte die weitere Strategie!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
restloch (883) 10.01.2019 15:22 Uhr

Wird Zeit, dass die OÖN gegen Multinicker wie dich vorgehen. Das ist sowieso das Allerletzte.

Notorisch Rechtsextreme, Rassisten, Holocaustverharmloser usw. wie sie hier bei einschlägigen Themen immer wieder auftreten, gehören ebenfalls weg, und auch bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Quecksilberstein (25) 10.01.2019 17:06 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
Fragender (6865) 10.01.2019 17:13 Uhr

Sie sind sicher auch strikt gegen "beleidigende und untergriffigen Poster" oder?

:-D

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Schuno (2317) 10.01.2019 16:22 Uhr

Und die Linken dürfen weiterhin beleidigende Kommentare schreiben? Wenn die Nachrichtenredaktion Personen sperren soll die gegen die Forumsregeln verstoßen dann aber auf beiden Seiten.
Ach ja , Entschuldigung ich habe jetzt fast vergessen das nur die Rechten Kommentare schreiben die eine Sperre rechtfertigen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1321) 10.01.2019 16:39 Uhr

ja, weil rechts urbös und links urgut ist. Und schwarz urdunkel und weiß urhell. Die Dualität des Wahnsinns. Dazwischen? Nichts! Und dann faseln sie was von Horizont und Intelligenz

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11585) 10.01.2019 15:07 Uhr

Na Suppi, den wievielten "Meinungsvielfalt"-Nick willst Du den in dieser Woche noch anreißen?

Alfred_E_Neumann (472) 09.01.2019 17:38 Uhr
Alfred_E_Neumann (475) 10.01.2019 14:33 Uhr

spoe (7057) 09.01.2019 09:14 Uhr
spoe (7096) 10.01.2019 08:51 Uhr

Superheld (12272) 09.01.2019 08:18 Uhr

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weinberg93 (7487) 10.01.2019 14:58 Uhr

Es ist zu befürchten, dass in Zukunft alle innenpolitischen Themen nicht mehr kommentiert werden dürfen!
Bisher wird die Kommentier-Funktion präventiv abgedreht wenn's um Überfalle, Vergewaltigungen und Messerstechereien gewisser Gruppen (welche lasse ich offen) geht.

Wenn ich mir hier die Kommentare von Sandkistenschreck, zahnschleiferl, sowie donau-walzer und Strachelos in anderen Beiträgen (kein Anspruch auf Vollständigkeit, man braucht nur etwas nach unten gehen) anschaue würde ich mich nicht mehr über kommentarlose innenpolitische Themen (aber auch außenpolitische, z. B. Fall Magnitz) wundern.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PinkyFloyd (774) 10.01.2019 20:39 Uhr
tradiwaberl (7581) 10.01.2019 15:29 Uhr

apropos Magnitz... ich hoffe es sind alle am letzten Stand... auch wenns in manchen Medien jetzt irgendwie etwas klein gehalten wird.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weinberg93 (7487) 10.01.2019 15:40 Uhr

Mein Letztstand:
Er wurde VON HINTEN von mehreren Personen (politische Gesinnung bisher unbekannt) gewaltsam niedergestoßen und hat sich sich seine schweren Kopfverletzungen beim Sturz auf den harten Boden zugezogen. Holzprügel war keiner im Spiel.

Bitte um Korrektur und Ergänzung!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weinberg93 (7487) 10.01.2019 16:01 Uhr

Oder tradiwaberl, weißt du vielleicht schon mehr, z. B. die politische Gesinnung der Täter. Falls bekannt wirst du sie uns sicher nicht vorenthalten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11585) 10.01.2019 16:43 Uhr

Das ist der Stand:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-01/frank-magnitz-angriff-afd-bekennerschreiben-echtheit-faelschung

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-01/angriff-bremen-frank-magnitz-afd-darstellung-relativierung

https://www.welt.de/politik/deutschland/article186842038/Frank-Magnitz-Bekennerschreiben-auf-Indymedia-aufgetaucht.html

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weinberg93 (7487) 10.01.2019 18:01 Uhr

SRV
Statt nur Links zu posten könntest du das Wesentliche in vier oder fünf Zeilen auch sagen!

Ich habe schon zu viele unnötige Lionks geöffnet, da verliert man das Interesse. Noch schlimmer sind diesbezüglich nur die Posts von vinzenz.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
restloch (883) 10.01.2019 15:15 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
weinberg93 (7487) 10.01.2019 15:31 Uhr

Hast du ein paar Beispiele?
Aber gleich vorweg: Linken Postings nicht zustimmen oder dagegen argumentieren ist nicht rechte Hetze.

Auch wenn du und deine Gesinnungsgenossen es so handhaben!
Wer nicht links ist ist automatisch rechts, rechtsextrem, rechtsrechts, Faschischt, ….

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
restloch (883) 10.01.2019 15:37 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
Schuno (2317) 10.01.2019 16:35 Uhr

Vielleicht könnte die Nachrichtenredaktion bei Ihnen ein Exempel statuieren und Sie auf Grund beleidigender Kommentare (15.15 u.
15.37 ) fürs Forum sperren

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (7581) 10.01.2019 15:34 Uhr

Interessant.
Aber dass der Vorposter (alfred irgendwas, keine Ahnung, der heißt ja jedesmal anders) sich wünscht, dass alle, die nicht strikt auf Regierungslinie sind und dem FPÖ-Wimmer Rosen streuen, ist ihnen egal ??
Man ist auch nicht automatisch ein Hetzer oder Hassposter nur weil man die FPÖ nicht mit Lobeshymnen überschüttet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weinberg93 (7487) 10.01.2019 15:46 Uhr

Was drehst du mir schon wieder das Wort im Mund um!

- Ich habe Alfred-Dingsbums nicht zugestimmt.
- Ich befürchte nur dass aufgrund verschiedener Teilnehmer politische Themen nicht mehr kommentiert werden dürfen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
weinberg93 (7487) 10.01.2019 15:52 Uhr

Mein “Fehler“ vielleicht: Ich hätte diese Aussage ganz oben schreiben sollen, manche, die nicht ganz sinnerfassend lesen können haben das falsch verstanden – oder auch falsch verstehen wollen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Alfred_E_Neumann (497) 10.01.2019 15:04 Uhr

Das pauschale Abdrehen gewisser Kommentarbereich würde auch ein Lösungsansatz sein, aber Klicks/Werbewert im Forum kosten. An einer konsequenten Sperre dieser Extremisten kommt man meiner Meinung nach nicht vorbei. Mit etwas Glück tragen sich noch weitere Kandidaten freiwillig in diese Liste unter mein Ursprungsposting ein. zwinkern

Soweit ich mich erinnere, ging man in den Anfangszeiten des Forums wesentlich konsequenter mit temporären und fixen Sperren von Accounts um. Die Forenregeln und die Reputation sollte man wieder etwas ernster nehmen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (7581) 10.01.2019 15:27 Uhr

ich denke es sollte auch die Thematik der Multinicks mehr angegangen werden.
Dann müssten halt viele aus dem rechten Spektrum auf ihre geliebten Plusserl verzichten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 15:02 Uhr

Mimimi. Immer dasselbe. Kräftig austeilen, aber nichts einstecken können. Die ach so starken Germanen sind in Wahrheit jämmerliche Heulsusen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 14:56 Uhr

spoe (7147) 10.01.2019 11:53 Uhr
"... Ich stehe der FPÖ keinesfalls nahe ..."
Ach ja. Sie sind ja nicht der spoe. Also, offiziell. Komisch, dass der immer dasselbe im selben Stil schreibt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vinzenz2015 (16671) 10.01.2019 14:42 Uhr

In der Einparteien-Nation funktionier die Zensur für 1 Milliarde Menschen - auch in Orbanistan! Warum nicht auch bei uns?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
restloch (883) 10.01.2019 14:42 Uhr

Herrlich, wie der rechte Multinicker, alias "spoe" usw. usf. (volle Liste bitte bei OÖN anfordern) hier hyperventiliert, einmal als dieser, einmal als jener.

OÖN, bitte Notarzt verständigen, damit ihn nicht der Herzkasperl besiegt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Kater (2571) 10.01.2019 14:39 Uhr
Zahnschleiferl (785) 10.01.2019 13:57 Uhr

Hallo ich bin's, Käpt'n Blaubär:

Leichtmatrose Hein, übernehmen Sie!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 14:11 Uhr

Ach ja! Hein Blöd! Für unsere blauen Knopferldrucker - ich meine diesen: http://de.kaptn-blaubars-seemannsgarn.wikia.com/wiki/Hein_Blöd

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7350) 10.01.2019 14:18 Uhr

Die untergriffigen Silbersteinis fühlen sich nach solchen Postings auch noch intellektuell überlegen. Viel tiefer kann man wohl nicht sinken.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1321) 10.01.2019 14:31 Uhr

doch! Die überTrumpen sich noch. Abwarten. Sind ja grad erst wach geworden, die Kleinen. Wenn die, die ersten 2 Bier mal vernichtet haben.. huii

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
restloch (883) 10.01.2019 14:45 Uhr

Was so ein Pferd säuft, will ich gar nicht wissen, für's vornehme Nippen sind die nicht bekannt! ("Saufen wie ein Bierkutscherpferd"; Quelle: Volksmund)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 14:30 Uhr

Sie fühlen sich angesprochen? Seltsam. Neulich schreiben Sie noch "ich stehe der FPÖ nicht nahe".

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Sandkistenschreck (3756) 10.01.2019 14:20 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
spoe (7350) 10.01.2019 14:22 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
SRV (11585) 10.01.2019 15:26 Uhr

Colle Sache: "Multinicker-Idioten...." schreibt

AlfredENeumann
forenseppel
klettermaxe
Alfred_E_Neumann
Don-Martin
Vollhorst
spoe
Suppenheld von Mamfreds Industriellenvereinigungs-Gnaden...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Sandkistenschreck (3756) 10.01.2019 15:40 Uhr

Es ist ohnehin ein OÖN-Skandal, dass dieser Multinicker samt seinen Nicks nicht schön längst lebenslänglich im Forum gesperrt ist!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Sandkistenschreck (3756) 10.01.2019 14:30 Uhr
klettermaxl (1846) 10.01.2019 13:35 Uhr
herzeigbar (4847) 10.01.2019 13:00 Uhr

Liegt eher daran, das Wimmer in 12 Jahren in Linz nichts bewegen konnte. Und sich die FPÖ Chance auf den Bürgemeister ausrechnet.
Und dazu braucht es jemanden der mit den Menschen kann.

In Wels war es ein Mann Wahlk(r)ampf. Sonst wird es in Linz so ein Debakel wie unter Wimmer (SPÖ) beim Wahlkampf.

Es werden die Weichen für die nächsten Gemeinderatswahlen gestellt. Und das Ziel der FPÖ wird der Bürgermeister Sessel sein.

ÖVP naturgemäß in Städten kein Leiberl haben.

Wimmer war auch kein zugänglicher Mensch. Ich habe mir zwei drei Veranstaltungen in Linz beim Gashaus Adler mit Wimmer angesehen. Oida, die sind sehr weit Rechts.

Ausserdem wer weiss, was alles bei MISS OÖ Corporation passiert ist. Wimmer wurde abmontiert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Gailtaler (47) 12.01.2019 01:46 Uhr
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 13:29 Uhr

Mit Hein kann sie die Ambition auf den Bürgermeister vergessen. Wimmer hat polarisiert, war aber ein sehr individueller Typ. Hein ist dagegen eher ein Mann ohne besonderen Eigenschaften, ein typischer Techniker. Sein Kärntner Slang samt Trachtenjoppe sind in der Stadt auch nicht unbedingt ein Atout.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Sandkistenschreck (3756) 10.01.2019 14:16 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
bravespferd (1321) 10.01.2019 14:40 Uhr

hehe, Migrationsbefürwortung steht aber schon noch auf Nr1 unserer Liste, Genosse!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
restloch (883) 10.01.2019 14:48 Uhr
haspe1 (20820) 10.01.2019 13:56 Uhr

@FreundlicherHinweis: Das hängt, wie wir alle wissen, nicht von Hein alleine ab, sondern auch wesentlich von den anderen Kandidaten.

Wenn Luger, Baier und ihre Mitbewerber von den Grünen und Neos sich so unbeliebt machen oder so schlecht sind, dass plötlich Hein als die beste Alternative dasteht, dann wire eben er zum BGM gewählt.

In Wels hat ein sehr schwacher und unbeliebter SPÖ-BGM dafür gesorgt, dass ein FPÖ´ler BGM wurde, auch wenn dieser nicht unbedingt eine "Lichtgestalt" war und ist oder die Mehrheit der Welser FPÖ-Anhänger. Das wäre auch in Linz denkbar....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 14:23 Uhr

Denkbar ist alles. Dennoch halte ich Hein nicht für eine Verbesserung als Spitzenkandidat. Auch aus FPÖ Sicht nicht. Außer, dass er vielleicht weniger polarisiert als Wimmer. Was aber natürlich auch mit den jeweiligen Ressorts zu tun hat. Wobei sich ja auch Hein oft und gerne mit allen möglichen Leuten und Gruppen angelegt hat: Radlern, Pendlern, Anrainern, ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
maderin1411 (37) 10.01.2019 13:20 Uhr

Wahrscheinlich wollte der die Anglizismen abmontieren und das ganze Fräulein Oberösterreich nennen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alleswisser (10385) 10.01.2019 13:21 Uhr
Commendatore (1295) 10.01.2019 13:06 Uhr

Haben Sie schon mal daran gedacht das Wimmer aus rein privaten Gründen nicht mehr zur Wahl steht oder gilt dieser Grund nur bei den Linken?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
allesistmOOEglich (1578) 10.01.2019 13:19 Uhr

Das Privatleben von Wimmer interessiert doch nicht. Sie vielleicht? Hier geht es um den Amtsträger Wimmer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Sandkistenschreck (3756) 10.01.2019 14:18 Uhr

Viele hat auch der Waffenträger Wimmer interessiert. Und was so im Schiltenwald passiert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alleswisser (10385) 10.01.2019 12:59 Uhr

Die Auswahlkriterien der FPÖ sind ganz schön streng:

In OÖ ist es lediglich Kriterium für einen Landesratsposten, in einer Burschenaft zu sein.

In Linz reicht das nicht aus, dort muss es sogar eine BESTIMMTE Burschenschaft aus dem sehr rechten Spektrum sein.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fragender (6865) 10.01.2019 20:05 Uhr

Wimmers Bundesbruder Hein wird also Nachfolger vom Wimmer.

Welche Bundesbruder von Hein wird jetzt wohl Nachfolger von Hein?

Wenn der Verkehrslandesrat (Steinellner) Bundesbruder des Landesparteichefs (Haimbuchner) ist, muss ja wohl auch weiterhin der Verkehrsstadtrat Bundesbrunder des Stadtparteichefs sein, oder?

Ach ja- Burschenschaften haben mit der FPÖ nichts zu tun, hat uns Burschenschafter Strache überaus glaubwürdig versichert!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7350) 10.01.2019 11:53 Uhr

Da geht es aber ordentlich zu.

Wenn jemand nach 12 Jahren eine Parteiaufgabe abgibt, gibt es aus meiner Sicht keinen Grund, boshafte Meldungen nachzuwerfen. Ich stehe der FPÖ keinesfalls nahe, habe aber auch keinen Hass gegen irgend jemanden, auch wenn mich ideologisch einiges davon trennt.

Detlef Wimmer hat seinen Job sehr gut gemacht, die Ergebnisse sprechen für sich. Und etwas nach so langer Zeit wieder abzugeben ist sicher auch nicht leicht.

Als Demokrat sollte man Herrn Wimmer für seine Aufgaben jedenfalls danken und ihm dafür mehr Respekt zeigen, als es hier im Forum leider üblich geworden ist. Wer politischen Gegnern keinen Respekt erweist, ist kein Demokrat!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alleswisser (10385) 10.01.2019 13:03 Uhr

@spoe

Welche Ergebnisse (nach nicht einmal der Hälfte der Legislaturperiode) sprechen für Wimmer? Ich will seine Arbeit nicht schlechtreden, spontan fällt mir aber echt nichts ein.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1719) 10.01.2019 14:54 Uhr

Ja, so große unvergeßliche "Verdienste" wie EX-Bürgermeister Dobusch und Ex-Stadtrat Mayr hat Wimmer natürlich nicht zu bieten. An deren Swapdeal und die damit verbundenen Schuldenexplosion in Linz wird man sich noch lange erinnern. Ob das gut ist, wage ich allerdings zu bezweifeln.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alleswisser (10385) 10.01.2019 16:51 Uhr

@Stonie

Auch keine Antwort ist eine Antwort...

Meine Frage war ernst gemeint und ich behaupte auch gar nicht, dass Wimmer nichts zusammengebracht hätte. Aber es fällt mir eben nichts ein auf die Spontane.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hausmasta (627) 10.01.2019 13:07 Uhr

Die Leberkassemmel bei der Stadtwache im Dienst hat er angeblich verboten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7350) 10.01.2019 14:16 Uhr

Es geht um die Position als Parteichef und die Partei steht nicht so schlecht da, oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alleswisser (10385) 10.01.2019 16:49 Uhr

Wenn bei 111 Delegierten es keinen einzigen Diskussionsbeitrag gibt, dann spricht das nicht für Pluralismus in der Partei. Sondern eher für Desinteresse an der Parteiarbeit.

Es ist kein gutes Zeichen für Wimmer, wenn er zwar (auch im Sog des allgemeinen FPÖ-Aufschwungs) sehr gute Wahlergebnisse schafft, aber keine Begeisterung in der Partei.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Sandkistenschreck (3756) 10.01.2019 14:22 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
spoe (7350) 10.01.2019 14:25 Uhr
ElimGarak (7817) 10.01.2019 12:51 Uhr

Aha. Sie sind Antidemokratisch? Hätte sie nicht so eingeschätzt. Aber manche ihrer Kommentare bei SPÖ Themen ließen dies nach ihrer Definition nach vermuten. Da liegt der Fehler aber eher bei ihrer Definition von Antidemokratismus.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 10.01.2019 12:01 Uhr

Die Parteien haben die Kirchen mit ihren Sektenzankereien abgelöst und die Leute sind darauf stolz als ob sonst nichts da wäre-

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1321) 10.01.2019 14:36 Uhr
KlausBrandhuber (1260) 10.01.2019 10:48 Uhr

Wie man hört, könnte er nach der kommenden EU-Wahl nach Brüssel gehen. Dort wird er dann weniger die Interessen Österreichs vertreten als vielmehr Putins "Botschafter" (zulasten der österr. Steuerzahler) werden. Oder zieht er eine grüne Uniform an, um für einen demokratischen Donezk zu kämpfen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1321) 10.01.2019 11:36 Uhr
allesistmOOEglich (1578) 10.01.2019 11:58 Uhr
Sandkistenschreck (3756) 10.01.2019 14:23 Uhr
Harbachoed-Kater (2571) 10.01.2019 14:46 Uhr
restloch (883) 10.01.2019 14:51 Uhr
bravespferd (1321) 10.01.2019 17:16 Uhr

weil die Westsidestory nicht 100% glaube hab ich n Loch im Kopf? Ok. Du hast mich überzeugt. Da ich mich nicht mehr beleidigen lassen will, ändere ich jetzt meine Meinung. Härtere Sanktionen gegen Russland!!! Nato Osterweiterung Jetzt!!! Europäischen Lebensstil aufzwingen Jetzt!! Migration und Integration von Islamisten nach Russland Jetzt!!

Recht so?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1321) 10.01.2019 14:42 Uhr

steht inhaltlich deinen Kommentaren um nichts nach. Ich brauch lediglich weniger Wörter

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1719) 10.01.2019 11:25 Uhr

Noch weniger die Interessen Österreichs vertreten als etwa ein Herr Karas oder der "Grünling" Reimon kann man gar nicht. Es wird also nicht so schlimm werden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11585) 10.01.2019 11:36 Uhr

Immer wieder schön, der believe der Rechtspopulisten, dass die EU-Abgeordneten vor allem die Interessen der entsendenden Nationalstaaten vertreten müssten. Die EU-Abgeordneten haben jedoch ganz andere Aufgaben:

http://www.europarl.europa.eu/austria/de/abgeordnete-osterreich/aufgaben.html

http://mitmischen.steiermark.at/cms/beitrag/11167227/45542377/

https://de.wikipedia.org/wiki/Mitglied_des_Europ%C3%A4ischen_Parlaments

Aber wenn´s schon an der grundsätzlichen politischen Bildung fehlt...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1719) 10.01.2019 11:54 Uhr

Richtig ich vergaß das: nach politisch-korrekter Sichtweise müssen EU-Abgeordneten ja die Interessen der Asylindustrie, der Banken und der Herren Juncker und Co. vertreten? Offenkundig glauben Trolle wie SRV das zumindest. Und die Interessen der österreichischen Wähler sind für diese Leute völlig nebensächlich. Eine interessante Einstellung.

Und SVR, es hat auch rein gar nichts mit politischer Bildung zu tun, wenn man ein paar Zitate unkritisch übernimmt und obrigkeitshörig nachplappert. Aber Du kannst es ja nicht anders, gell.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11585) 10.01.2019 12:07 Uhr

Wie in jedem Parlament müssen auch EU-Abgeordnete bei Abstimmungen über Gesetze Mehrheiten zusammenbringen. Wer also strickt nur seine nationalen Interessen vertritt, wird keine Mehrheiten finden. Daher ist das EU-Parlamentarier-Bashing bei den Rechtspopulismusopfern auch so beliebt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1719) 10.01.2019 12:49 Uhr

Keine Angst SRV, ich hab schon kapiert: für Dich ist es schlichtweg "böse" wenn österreichische Abgeordnete vorrangig österreichische Interessen vertreten. Wo kommen wir denn da auch hin.

Und zu Deiner Beruhigung: es gibt nicht nur in der EU, sondern auch im Nationalrat (vornehmlich in rot oder grün gehaltene) Abgeordnete , die gemäß Deiner Maxime alles mögliche, nur nicht österreichische Interessen vertreten. Du bist also nicht alleine mit Deiner Ansicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1719) 10.01.2019 14:49 Uhr

Das gefällt Dir, dass es außer Dir auch noch andere gibt, die auf österreichische Interessen pfeifen, gell SRV?
Ich persönlich halt sowas ja eher für fragwürdig, aber Du wirst schon wissen, warum Dir die EU näher ist als Österreich.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11585) 10.01.2019 15:20 Uhr

Wie es in den Köpfen der Rechtspopulsimusopfer und des Krone-Mobs eben so verankert ist: Die böse EU zwingt Österreich (Österreich versus EU)

Aber dass A ein Teil der EU ist und eben mit dem Beitrittsvertrag auch Kompetenzen abgegeben wurden (bspw. dass Gemeinschaftsrecht zwingend anzuwenden ist oder gemeinschaftsrechtliche Bestimmungen zu erfüllen bzw. umzusetzen sind), geht eben über den geistigen Horizont der nationalistisch aufgehetzten Krone-Leser. Was in EU-Rat und -Parlament demokratisch beschlossen wird, wird dann bevorzugt von den Rechtspopulisten als "Vorgabe" und "Diktat" verkauft um nationalstaatlich politisches Kleingeld zu wechseln. Wie man am Beispiel von Steiner & Co sieht, funktioniert das ja auch recht gut.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fraga (234) 10.01.2019 17:25 Uhr

Dabei war doch die Dichand-Krone so FÜR die EU, weil der Falk mit Täglich Alles so gegen die EU war. Aber was 1994/1995 war, wissen die Kroneleser nicht mehr und die Krone selbst will es ebenfalls unter den Teppich kehren!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ooeusa (727) 10.01.2019 10:12 Uhr

Als Burschenachafter wird er bald einen Job in der FOÖ BR haben...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1719) 10.01.2019 11:27 Uhr

Mit der Rechtschreibung und einer klaren Ausdrucksweise klappt es bei den Burschenschaftern allerdings besser als bei Dir, lieber Ooeusa.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 10.01.2019 10:31 Uhr

Welches Genie hat euch Sozi die "Burschenschafter" zum Zeigefingern hingestellt? grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1321) 10.01.2019 11:40 Uhr

Silbereisen, äh Seifenstein,.. mist, wie heißt die geldgeile Strategienudel der Roten nochmal?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
tradiwaberl (7581) 10.01.2019 10:39 Uhr

Wer ist schon freiwillig Mitglied in diesen frauenfeindlichen Vereinen. Vermutlich eh nur die Burschis, die gerne "unter sich" bleiben und Angst vor dem anderen Geschlecht haben.
will gar nicht wissen, welche kranken Spielchen dort so abgehen.

Alleine die Selbstverstümmelung im Gesicht ist ja abartig und eigentlich ein Grund zu Einweisung.

Dazu kommt das offene Bekenntnis GEGEN die Nation Österreich, die eigentlich jedem echten Patrioten zur Weißglut bringen müsste.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 10.01.2019 11:08 Uhr

> Wer ist schon freiwillig Mitglied in diesen frauenfeindlichen
> Vereinen.

Da muss ich dir widersprechen, obwohl ich die Verbindungen nicht verteidigen will: Frauenfeindlich sind die nicht grinsen

Historisch hat es sich ergeben, dass in der Zeit, in der sie entstanden sind, keine Frauen studiert haben. Wer dran schuld ist, möchte ich (hier) nicht diskutieren. Da die Verbindungen historisch orientiert und fixiert sind, kommen Frauen einfach (nur) als "Damenflor" vor, als Schmuck bei den offenen Veranstaltungen.

Es gibt auch einige rein feminine Verbindungen aber nur einige. (Die) Frauen sind von Natur aus nicht besonders interessiert am Vereinswesen dieser Art, sie kommen auch bei den Pfadfindern nur in geringer Zahl vor.

Große Veranstaltungen hingegen gefallen den Frauen wie Kirchentage und Taizé, die Anonymität bieten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
allesistmOOEglich (1578) 10.01.2019 11:22 Uhr

Was früher war interessiert keinen. Wir leben im Heute und denken an morgen. Diese Leute wollen uns für die Zukunft Vergangenheit auftischen, du auch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1321) 10.01.2019 13:39 Uhr

Die Zukunft, bzw ein Bild der Erwartung, setzt sich aus Gegenwart und Vergangenheit zusammen und ändert sich ständig. Wer DAS verleugnet ist schlicht ein dummer Hund grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Sandkistenschreck (3756) 10.01.2019 14:27 Uhr

"Die Zukunft, bzw ein Bild der Erwartung, setzt sich aus Gegenwart und Vergangenheit zusammen und ändert sich ständig."

grinsenWundert mich nicht, dass eure Zukunft den Bach hinuntergeht, wenn eure Gegenwart die Vergangenheit ist, und ihr die permanent verdreht!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1321) 10.01.2019 16:57 Uhr

hab nicht angenommen das du das checkst, Schrecki. Aber Vergangenheit zu reflektieren fliesst in die Gegenwart ein und bildet mitunter die Zukunft. Es tut mir so leid das du da nicht dahinter steigst!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1321) 10.01.2019 16:16 Uhr

eure? Was redest du? Hab ich mich grad dubliziert? Egal. Das Bretti lass ma da vorm Kopfi.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
allesistmOOEglich (1578) 10.01.2019 13:46 Uhr

Nur weil du Pferd einen großen Kopf hast, wird dir niemand das Denken überlassen. Epic fail.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1321) 10.01.2019 14:29 Uhr

mjo. is recht 😂 . Und wer generell andere Meinungen nicht gelten lässt und die Vergangenheit verleugnet ist sogar ein A-Loch 🥴

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 12:19 Uhr
bravespferd (1321) 10.01.2019 13:48 Uhr

du und deine Eidsgenossen sind der respektloseste Haufen den ich je in einem Forum angetroffen habe. Aber ohne es zu wissen, vermute ich, rein gefühlt, ihr seid nicht älter als 23 und völlig gehirngewaschen von der roten Fraktion. Objektivität sucht man hier vergebens. Das bringt den Linken genau so viel, das sie immer weniger und immer minderqualitativer werden. Schade

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Zahnschleiferl (785) 10.01.2019 14:05 Uhr

Ihre Haufen Sch... wollen vermutlich Niveau suggerieren (?). Ich nehme an, Sie gaben hier Ihr Bestes!

-->

"bravespferd (1244)
10.01.2019 13:43 Uhr

fad 💩"

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 13:58 Uhr

Das hat mit Respektlosigkeit nichts zu tun. Jago hat oft genug von "seiner Zeit" in den 1950er und 1960ern erzählt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 10.01.2019 11:31 Uhr
tradiwaberl (7581) 10.01.2019 11:21 Uhr

Wer sagt, dass es bei den Pfadfindern nur wenige Frauen gibt ??
Dort gibt es bereits einen sehr großen Mädchenanteil.
Selbst bei der Feuerwehr (die sich in OÖ leider erst vor wenigen Jahren komplett den Frauen geöffnet hat) steigt der Mädchenanteil rapide. In meiner Wehr bei der Jugend sicher schon 50:50, zusätzlich ca. 10 Damen im Aktivstand.
Und es tut der Gesellschaft mehr als gut.

Bei einem reinen altvaterischen Männerbund möchte ich echt nicht mehr Mitglied sein. Das sind in meinen Augen Rückzugsorte für Gesellschaftsverlierer, die sozial sonst einfach unfähig wären.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 10.01.2019 11:55 Uhr

> Bei einem reinen altvaterischen Männerbund möchte ich echt nicht
> mehr Mitglied sein

Die heute mächtigen FPÖ-Politiker waren vor 20-30 Jahren Studenten und bei der Schlagenden aktiv.

Was suderst denn von "heute", wo sie "Alte Herren" sind!
Austritt gibts "eigentlich nicht".

Außerdem geht es dich nix an, damals nicht und heute nicht. Das ist ja keine kriminelle Vereinigung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 12:21 Uhr
allesistmOOEglich (1578) 10.01.2019 13:24 Uhr
spoe (7350) 10.01.2019 12:24 Uhr
SRV (11585) 10.01.2019 14:09 Uhr

Der Suppenheld:

"Wer politischen Gegnern keinen Respekt erweist, ist kein Demokrat!"

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (7350) 10.01.2019 14:20 Uhr
haspe1 (20820) 10.01.2019 11:20 Uhr

@jago: Wenn Du hier bezüglich Geschlechtern Burschenschaften mit den Pfadfindern vergleichst, dann hinkt dieser Vergleich gewaltig.

(Schlagende) Burschenchaften sind Vereinigungen, wo die Herren komische Käppchen tragen und sich mit Säbeln das Gesicht schädigen und meist viel Bier saufen. Dort gibt es keine Frauen.

Bei den Pfadfindern gibt es jede Menge Mädchen, ich bin da kein Mitglied, aber es werden wohl fast 50% sein...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 10.01.2019 11:43 Uhr

Im Gegensatz zu dir! habe ich zwar auch meine Gründe gegen die Schlagenden und ich wäre nie im Leben einer geworden.

Aber ich habe mein Lebtag nie dran gedacht, sie so schlecht zu machen, dass ich sie vernichtet haben will.

Die Gauß-Glocke ist mir eine große Hilfe für meine Toleranz grinsen

Ihr linksreligiös Intoleranten habt die Pendel-Schuld dran, dass die Faschisten aus ihrem 5-8%-Schlaf aufgewacht sind! traurig

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
haspe1 (20820) 10.01.2019 13:49 Uhr

@jago: Nana, nun mal herunter vom Gas, wenn ich bitten darf!

Du schreibst: Aber ich habe mein Lebtag nie dran gedacht, sie so schlecht zu machen, dass ich sie vernichtet haben will."

Wo habe ich gesagt, dass cih diese Burschenschafter vernichtet haben will? Das ist eine plumpe Unterstellung von Dir! Wahr ist, dass ich deren Gebräuche nicht mag, deren Gesinnung nicht mag und deren Postenschacher-Prinzip nicht mag, aber solange sie verfasungskonform sind, sollen sie nicht vernichtet werden. Abgelehnt und sogar verachtet dürfen sie aber werden!

Du schreibst:
"Ihr linksreligiös Intoleranten habt die Pendel-Schuld dran, dass die Faschisten aus ihrem 5-8%-Schlaf aufgewacht sind!"

Ich bin zwar links, aber alles andere als religiös und auch alles andere als intolerant, ich bin liberal, es möge jeder nach seiner Fasson selig werden. Ich verbitte mir Deine Unterstellung, ich sei einer der "Intoleranten". Trotzdem darf ich sagen, dass ich Burschenschaften nicht ausstehen kann!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
haspe1 (20820) 10.01.2019 13:53 Uhr

@jago: Und mein Hauptargument war, dass Deine Aussage, bei den Pfadfindern seien auch fast nur Burschen so wie bei den Burschenschaftern schlicht falsch ist. Darauf schreibst Du nichts, weil Du entweder vorsätzlich oder wider besseres Wissen Unsinn geschrieben hast.

Aber andere als "links-religiös" oder "intolerant" abqualifizieren, das fällt Dir offenbar sehr leicht! Hast offenbar auch selbst gewisse Scheuklappen auf, die Du bei anderen siehst und ablehnst...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 10:44 Uhr

Und jeden Verfassungsdienstler. Aber der wurde ja präventiv überfallen und kaltgestellt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 09:50 Uhr

Noch eine Überlegung zur Frage "warum jetzt?": Der blaue Linzer EU-Abgeordnete und Ex-Vizebürgermeister (und natürlich ebenfalls Burschenschafter) Franz Obermayr geht in Pension. Und Wimmer reist doch so gerne...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
allesistmOOEglich (1578) 10.01.2019 11:24 Uhr
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 12:22 Uhr
allesistmOOEglich (1578) 10.01.2019 13:27 Uhr

Den hat diese Leuchte im Prinzip vom kommunistischen Gemeinderat (Franz) Kain kopiert. Der war aber ein anderes Kaliber!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
haspe1 (20820) 10.01.2019 09:28 Uhr

Im Prinzip ist es eine normale Sache, dass ein Parteichef zurücktritt und jemand anderer seinen Platz einnimmt.

Interessant ist, ob und wie lang Wimmer das hohe Stadtrats- bzw. Vizebürgergehalt noch einstreifen kann/will.

Wir werden sehen.

Ein wenig wundern tu´ ich mich, dass die werten Linz-Redakteure E. Gstöttner und A. Edlinger nicht mehr Hintergrund-Informationen zum Rücktritt aus "Insider-Kreisen" beschaffen oder schreiben konnten. "Man" kennt sich ja und findet in der Kleinstadt ja üblicherweise diverse Informanten.

Von Postern gab es gestern auch Andeutungen, dass Wimmers private Angelegenheiten etwas mit dem Rücktritt der Ex-Gemeinderätin Mia Ackerblom zu tun haben. Über diesen Rücktritt und seine Gründe hat man hier in der Zeitun auch nichts näheres gelesen. Gemeinderäte werden aber ohnehin nicht sehr beachtet, es zählen ja nur die Stadträte....

Interessant war ja auch, wie Wimmer mit seinen Burschenschaftern an die Macht gekommen ist und Ute Klitsch abgelöst hat.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Zahnschleiferl (785) 10.01.2019 14:09 Uhr

Die Mitzi Unkraut haben wir zu unserem Kollaborateur ins Gulag gesteckt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 10.01.2019 09:53 Uhr

> Ein wenig wundern tu´ ich mich, dass die werten Linz-Redakteure

Ich mich nicht grinsen

Die Redakteure sind auf "Parteizank untereinander" programmiert.

Aber da gehts um Rang- und Hahnenkämpfe innerhalb einer Partei, die nur in Notfällen öffentlich ausgetragen werden wie zB. in Gurk.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
haspe1 (20820) 10.01.2019 09:31 Uhr

Und nicht zu vergessen, wenn wir schon bei der historischen FPÖ-Linz-Geschichte sind: Es gab mal den Fraktionschef und Juristen Manfred Traxlmayr, der im Verdacht stand, im Fraktionsbüro Kinderpornos am Computer betrachtet zu haben. Eine "interne Prüfung" unter Ute Klitsch kam damals zu dem Ergebnis, dass angeblich ein Computer-Virus diese Kinderpornos auf den Fraktions-Computer geladen hatte. Sehr merkwürdig...

Siehe:
https://derstandard.at/1982607/OOe-Verwirrung-um-Linzer-FPOe-Pornoskandal

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
max1 (4417) 10.01.2019 09:58 Uhr

Nein und nochmlas nein in der Saubermannfraupartei gibt es das nicht.
Die Einzelfälle werden ad acta gelebt und basta. Was bilden sie sich ein hier Schmutzkübel auszuschütten das ist der FPÖ vorbehalten vor allem solche wo nur außen draufsteht was ist und nichts drinnen ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mynachrichten1 (14701) 10.01.2019 09:26 Uhr

Danke der Zeitung für die relativ offene Berichterstattung, der Haupt Hobbies unserer Volksertreter.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
klettermaxl (1846) 10.01.2019 13:40 Uhr

Nach innen kuschen solange beobachtet - ohne Beobachtung Bein stellen & Hackl ins Kreuz; nach außen Geld verdienen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 10.01.2019 11:29 Uhr

Regierende sind keine Volksvertreter.

Das müssen die Redakteure nicht wissen aber der Rest der Welt sollte unterscheiden können:

Regierende sind die obersten in der Beamtenhierarchie (Exekutive, ausführende der Gesetze).

Auch wenn sie vorher als Abgeordnete eines Parlaments zum Gesetzgeber (Legislative) gewählt worden sein sollten, sind sie laut Verfassung in der Regierung nur mehr Regierende, die von den Parlamentariern kontrolliert werden.
ABER:
Fälschlicherweise übertölpelt das jeweilige Parteistatut die Verfassung: als Parteichefs sind sie die Vorgesetzten eines ganzen Parlamentsklubs.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fendt1050 (6) 10.01.2019 09:01 Uhr

Faszinierend, Burschenschafter zu sein ist wichtiger wie jede fachliche Kompetenz um den Job zu kriegen....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
bravespferd (1321) 10.01.2019 11:43 Uhr
Harbachoed-Karl (16088) 10.01.2019 08:46 Uhr

So einfach gehen?

Sicher nicht. Wird er wo anders versorgt bzw gebraucht. [kann die Zensi löschen]

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Plaudertasche1970 (2511) 10.01.2019 08:20 Uhr

Enttäuschende Bilanz, nach so vielen Jahren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 09:52 Uhr
alleswisser (10385) 10.01.2019 13:05 Uhr

Das Alkverbot ist aus Sicht des Hessenparks positiv. Dafür gibt es dieses Problem jetzt am Südbahnhofmarkt.

Also eine bloße Verlagerung, wobei man bei allen diesen Diskussionen erstaunlich wenig vom Sicherheitsstadtrat gehört hat, für Konzepte und Umsetzung waren (meist) andere Ressorts zuständig.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
allesistmOOEglich (1578) 10.01.2019 13:31 Uhr
ElimGarak (7817) 10.01.2019 08:08 Uhr

Ob Wimmer, Hein oder Raml. Die Namen sind ziemlich egal. Wer jetzt wenig tut und dafür kassiert ist egal. Neue sinnvolle Konzepte brachte der Eine nicht trotz mehrjähriger Arbeit, ich erwarte es auch nicht vom Anderen. Es geht doch eh allen nur ums kassieren und ausnutzen und erweitern des Proporzes.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 08:00 Uhr

Es ist wohl noch nie so viel - vor allem nachträglich - im OÖN-Forum zensuriert worden wie unter gestrigen Artikel zum Thema. Da würde auch das Harmloseste gesperrt, sogar wenns von Blaupostern kam. Das ist die Freiheit, die sie meinen! Und OÖN - shame on you fürs brave Ausführen der blauen Meinungsunterdrückung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Quecksilberstein (25) 10.01.2019 11:20 Uhr

@Hinweis
No na, sollte vielleicht präventiv nach Politeinstufung wie bei der Post gesperrt werden? Das würde ihnen gefallen, alle türkisschwarzblauen Kommentare gar nicht zulassen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Istehwurst (5353) 10.01.2019 08:42 Uhr
tradiwaberl (7581) 10.01.2019 08:02 Uhr
Istehwurst (5353) 10.01.2019 07:57 Uhr

Hein? Eine Niederlage auf der ganzen Linie ......

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SRV (11585) 10.01.2019 07:44 Uhr

Für Kontinuität ist jedenfalls gesorgt:

https://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/landespolitik/Rechtsum-Die-krude-Welt-der-Linzer-FPOE;art383,1109752

https://www.doew.at/erkennen/rechtsextremismus/rechtsextremismus-in-oesterreich/durch-reinheit-zur-einheit/informationen-zur-akademischen-burschenschaft-ab-arminia-czernowitz-zu-linz

https://fpoefails.org/tag/michael-raml/

http://www.dahamist.at/index.php/2018/05/11/fpoe-michael-raml-sichtlich-veraergert/

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stonie (1719) 10.01.2019 11:43 Uhr

Da fehlt nur noch ein Zitat des Schwarzen Blocks. Oder eines von Herrn Relotius? Der würde sich in Deiner Sammlung "objektiver" Berichte auch gut machen, lieber SRV. Und Peter Pilz ist auch immer wieder für faktenbefreite Sager gegen Andersdenkende gut.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Kocher (106) 10.01.2019 07:38 Uhr

Herr Wimmer hat jetzt wieder mehr Zeit sich der Pflege seiner Schusswaffen zu widmen, so er noch welche hat, wovon auszugehen ist. Mit dem Bundesheer hat es ja nicht so geklappt. Die nehmen halt nicht jeden. Das ist in der Politik anders. Trotzdem: Herr Wimmer wird nicht einmal Schmauchspuren in der Politik hinterlassen, wenn er auch als Vizebürgermeister gegangen sein wird.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
klettermaxl (1846) 10.01.2019 13:42 Uhr

Er wird Schützenmeister im Schiltenwald, für den Maschinengewehr-Sportschützenverein Ried? Was machen die dort überhaupt. Luger gib acht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
wolfbraunet (24) 10.01.2019 07:17 Uhr

Leider gibt es innerhalb der FPÖ auch Leute,die sich wie kleine Kinder Verhalten,frei nach dem Motto "ich weis was"ich sag es sofort dem und dem.Nur zur Info,es sind Politiker in höherrangigen Positionen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
supalinza (302) 10.01.2019 06:48 Uhr

MICHAEL oder MARKUS Raml? Lernens Namen, Herr Redakteur.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
herzeigbar (4847) 10.01.2019 04:05 Uhr

Wo war die Leistung nach 12 Jahren in Linz?

Wer weiss was bei der Miss OÖ Corporation Wahlwerbung
vogefallen ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
neptun (2403) 10.01.2019 11:09 Uhr

Was ist denn das für ein Miss OÖ Fanatismus bei Ihnen? Das interessiert wirklich nur Sie was bei dieser seichten Veranstaltung passiert.

Bereiten Sie sich lieber auf Ihren Termin morgen vor, wegen den Verbrechen an Ihnen....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9537) 10.01.2019 01:41 Uhr

Wie ich vermutet habe, geht Wimmer wohl ganz. Die Frage ist immer noch wohin und warum. Dass die Landes-FPÖ hier mitmischte, ist stark anzunehmen, auch wenn es dementiert wird. Dass wieder nur Burschenschafter nachkommen, ist bei der heutigen FPÖ nicht anders zu erwarten. Außer diesen gibt es nichts mehr.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
hp0815 (99) 10.01.2019 00:33 Uhr

“Stadtrat Hein beerbt Wimmer als FPÖ-Parteichef, Markus Raml könnte bald in die Stadtregierung einziehen.”
MARKUS Raml? OÖN!
MICHAEL im Artikel dürfte wohl eher korrekt sein.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
HerrVOLVO (1294) 10.01.2019 00:23 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
alleswisser (10385) 10.01.2019 13:02 Uhr

Die Ampelmännchen waren eine Hein'sche Eskapade ganz zu Beginn. Allgemein wird ihm attestiert, dass er sich in seine sehr umfangreichen Ressorts gut einarbeitet.

Ein schlechter Witz bei der orientierungslosen Wimmer-FPÖ ist, dass jetzt wieder wer eingearbeitet werden soll. Die FPÖ-Linz nimmt die politische Arbeit nicht sonderlich ernst.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 10.01.2019 10:07 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
mynachrichten1 (14701) 10.01.2019 09:23 Uhr
max1 (4417) 10.01.2019 05:05 Uhr

Netzwerk = Faszien = Burschenschaft = Faschismus
So funktioniert es in ALLEN Parteien. Die Wähler wählen den Faschismus und wissen es nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
allesistmOOEglich (1578) 10.01.2019 11:44 Uhr

Der Begriff "Faschismus" leitet sich FORMAL aus dem italienischen Wort für Bund (fascio) ab, das schon im 19. Jh. für alle möglichen Bünde (auch der Arbeiterschaft) verwendet wurde. So gesehen ist der Begriff Faschismus, vom Wortsinn her analysiert, ein inhaltsloser: "Bündler" sind alles und nichts.

Der Ausdruck wurde in den 1920er Jahren vom italienischen Diktator Mussolini als Eigenbezeichnung für seine italienische politische Bewegung geprägt.

Von dieser ausgehend wurde der Begriff für alle extrem nationalistischen, nach dem Führerprinzip organisierten antiliberalen und antimarxistischen Bewegungen, Ideologien oder Herrschaftssysteme verwendet, die seit dem Ersten Weltkrieg die parlamentarischen Demokratien abzulösen suchten.

"Faschismus" wurde somit von einer zeitlich und national begrenzten Bezeichnung zu einer Gattungsbezeichnung.

Somit können nicht alle, sondern nur äußerst wenige Parteien als faschistisch bezeichnet werden, wird Faschismus nur durch Wählen dieser ...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
allesistmOOEglich (1578) 10.01.2019 11:45 Uhr

...und glauben nur besonders Dumme, dass sie mit jeder Partei Faschismus wählen.

(Aber ja, bloß nicht mit dem Deppenmagneten fortgehen, da hat man schnell Anhang.)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 10.01.2019 10:05 Uhr

Der Faschismus fängt doch schon mit der Zenzi an traurig

Wobei die OÖN-Zenzi eh nur eine von allen ist, dadurch gekennzeichnet, was für Postings sie durchgehen lässt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mynachrichten1 (14701) 10.01.2019 09:22 Uhr

eine steile These, aber auch das habe ich immer wieder ganz stark bemerkt in allen Parteien.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
max1 (4417) 10.01.2019 10:07 Uhr

könnte noch durch "Verbindungen" ergänzt werden.

Wenn man sich für historische Zusammenhänge interessiert und die Siegerhistorie hinten anstellt dann erklärt sich sehr vieles.
Es gibt ja genügent sehr gute Literatur aus der Diplomatie die freigegeben wurde, einfach nachlesen was hinter verschlossenen Türen verhandelt wurde und schon fällt es einem wie Schuppen von den Augen.
Politiker werden ausgetauscht, die höchsten Beamten bleiben, der Kontinuität wegen im Amt und führen fort was beschlossen wurde.
Mehr schreibe ich dazu nicht.

Wenn Gerichte bestimmen wie Geschichte gelaufen ist so ist grundsätzlich etwas daneben.

In enigen vom Westen als unfreie Länder bezeichneten finden sich wesentlich offenere und bessere Darstellungen eines seinerzeitigen Zustandes woraus der heutige resultiert.

Da jedoch die Oberflächlichkeit zur Gänze eingezogen ist, genannt Gehirnwäsche, kann den Menschen jedwedes Narrativ eingepflanzt werden und sie glauben es ohne mit der Wimper zu zucken.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
allesistmOOEglich (1578) 10.01.2019 13:34 Uhr

Verschwörungstheorien vom Feinsten. Es zählen Fakten, nicht Sichtweisen und Meinungen, insofern sie sich nicht an Fakten orientieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 10.01.2019 10:16 Uhr

> Wenn Gerichte bestimmen wie Geschichte gelaufen ist so ist
> grundsätzlich etwas daneben.

Gerichte, die sich nicht an die Gesetze halten oder an Gesetze, die in der Demokratie nicht von einer unabhängigen*) Legislative geschrieben worden sind sondern von der Exekutive oder von der Judikative (Musterprozesse), dann läuft grundsätzlich demokratisch etwas daneben.

*) Abgeordnete in den Parlamenten und Gemeinderäten, die keine Partei-Vorgesetzten haben

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 x 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS