Lade Inhalte...

Linz

Der Fuchs in der Solar City und der Russische Bär in Sankt Magdalena

Von Julia Popovsky  15. September 2020 00:04 Uhr

LINZ. Die Tierwelt der Landeshauptstadt: Von Feldhasen über Fledermäuse bis hin zu seltenen Schmetterlingen und Schlangen

  • Lesedauer etwa 2 Min
Ein Feldhase, der über den Pfarrplatz hoppelt, Fledermäuse, die Linz bei Nacht erkunden: Begegnungen der tierischen Art sind in der Landeshauptstadt gar nicht so selten, wie man meinen möchte. Neben Rehen und Co. zieht es auch wilde Tiere wie Wildschwein, Dachs und Fuchs immer stärker in die Städte. "Füchse scheuen zwar grundsätzlich die Menschen, aber sie sind sehr wandlungsfähig und passen sich immer stärker den Stadtverhältnissen an", sagt Friedrich Schwarz, Leiter der