Lade Inhalte...

Linz

Der Ärger mit den überfüllten Fahrradständern

29. Juli 2020 03:01 Uhr

Der Ärger mit den überfüllten Fahrradständern
„Es braucht mehr Radständer in der Innenstadt“, sagen passionierte Radler.

LINZ. Radfahren boomt – auch in Linz. Doch passionierte Radler und Besitzer von teuren E-Bikes klagen über zu wenig Abstellplätze.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Josef Mayrhofer ist verärgert. Mehr als 2600 Euro hat der Linzer Pensionist für sein neues E-Bike ausgegeben. Und jetzt steht er vor dem übervollen Radständer in der Bethlehemstraße und findet beim besten Willen keinen Platz für sein Rad. "Das kann es nicht sein, das macht mich wirklich grantig. Ich will mein teures E-Bike ja nicht irgendwo hinstellen, sondern am Ständer befestigen und damit doppelt sichern", sagt der 72-Jährige.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper