Lade Inhalte...

Linz

Debatte über Sitzungen des Gemeinderats

Von Anneliese Edlinger  24. März 2020 00:04 Uhr

Debatte über Sitzungen des Gemeinderats
Markus Hein (vowe)

LINZ. Für Donnerstag kommender Woche, 2. April, wäre in Linz eine Gemeinderatssitzung angesetzt gewesen.

Diese wurde wegen der Corona-Krise abgesagt. Ob diese Absage rechtens war, bezweifelt der Linzer FP-Obmann, Vizebürgermeister Markus Hein.

Seine Fraktion werde auch einer Aufforderung von SP-Fraktionschef Stefan Giegler nicht nachkommen, wonach die Gemeinderäte aller Fraktionen "bis auf Widerruf erklären sollen, an keinen weiteren Gemeinderatssitzungen teilzunehmen. Das kommt nicht infrage", sagt Hein. "Wenn jede Verkäuferin arbeiten geht, um das System aufrechtzuerhalten, wird das der Linzer Gemeinderat wohl auch schaffen." Wenn der Saal im Alten Rathaus zu klein sei, um Sitzungen ohne Ansteckungsgefahr abzuhalten, solle man eben bei der nächsten, für 14. Mai angesetzten Sitzung auf den großen Saal im Neuen Rathaus ausweichen. Das sieht auch Lorenz Potocnik (Neos) so.

"Das klären wir dann, wenn es so weit ist. Jetzt sind andere Dinge vorrangig", sagt Bürgermeister Klaus Luger (SP). "Wir sind handlungsfähig, der Stadtsenat kann Beschlüsse fassen und auch nicht am Gemeinderat vorbei agieren."

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Anneliese Edlinger

Lokalredakteurin Linz

Anneliese Edlinger
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less