Lade Inhalte...

Linz

Bubble Days: Verschieben oder nachholen?

24. April 2020 00:04 Uhr

Bubble days Verschieben oder nachholen?
Das Organisationsduo Jörg Neumayr und Jürgen Lockinger

LINZ. Es ist das Fest im Linzer Hafen, das schon kultigen Charakter besitzt und 25.000 Menschen anzieht: die "Linz AG Bubbledays".

Ursprünglich heuer für 5. und 6. Juni mit einigen Neuerungen angedacht, wird es zu diesem Zeitpunkt garantiert nichts werden. "Als Veranstalter haben wir bereits kurz nach Beginn der Krise mit allen Partnern sowie Zulieferern verschiedenste Szenarien durchgesprochen", sagt Jörg Neumayr, der zusammen mit Jürgen Lockinger Organisator des beliebten, von den OÖN präsentierten Festivals mit Musik, Action und Unterhaltung ist. Die Gesundheit aller Beteiligten stehe an oberster Stelle.

Da die "Bubble Days" als Festival ohne rein wirtschaftlichen Hintergrund flexibler und schneller auf etwaige Maßnahmen reagieren können, wurde entschieden, die Veranstaltung auf 4. und 5. September zu verschieben. Bis Ende Mai wollen die beiden warten, wie die Empfehlungen der Bundesregierung aussehen, dann wisse man, ob es im Herbst oder erst 2021 geht. Ein Großteil des heuer geplanten Programms mit einigen Neuerungen würde aber dann im nächsten Jahr nachgeliefert. (rgr)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare expand_more 10  Kommentare expand_less