Lade Inhalte...

Linz

Bfi OÖ eröffnete neues Schulungshaus rechtzeitig zum 60-Jahr-Jubiläum

Von (sail)   15. Oktober 2020 00:04 Uhr

Bfi OÖ eröffnete neues Schulungshaus rechtzeitig zum 60-Jahr-Jubiläum
Bfi-Eröffnung traditionell mit rotem Band: Haberlander, Gerstorfer, Brunner, Luger, Kalliauer und Jungwirth (v.l.)

LINZ. Erwachsenen-Bildungseinrichtung setzt Schwerpunkt auf Digitalisierung und Pflege

Das Startkapital war einst mit 500 Schilling knapp dotiert: Am 14. Oktober 1960 hoben Arbeiterkammer und ÖGB das Bfi Oberösterreich aus der Taufe. Gestern, auf den Tag genau 60 Jahre danach, wurde mit der Eröffnung des adaptierten und vergrößerten Bfi-Bildungshauses an der Kreuzung Wiener Straße / Raimundstraße in Linz ein neuer Meilenstein gesetzt. Doch zwischenzeitlich zählt das Bfi zu den renommiertesten Erwachseneneinrichtungen Oberösterreichs.

"Lernen ist ein sozialer Prozess. Das wird in Zukunft so bleiben, aber kombiniert mit einer breiten Palette für E-Learning", sagte Geschäftsführer Christoph Jungwirth bei der Corona-bedingt kleinen Eröffnungsfeier. "Im neuen Gebäude, in das zehn Millionen Euro investiert wurden, haben wir die Verbindung zwischen diesen Anforderungen geschaffen."

Laut Arbeiterkammer-Präsident Johann Kalliauer sei das sich stets am Puls der Zeit orientierende Kursangebot eine der Stärken. Derzeit stehe Digitalisierung, Gesundheit, Pflege und Soziales stark im Fokus. Kalliauer hat nachgerechnet: Das Bfi habe es in den 60 Jahren auf 1,2 Millionen Teilnehmende gebracht.

Nach Bedarf flexible Angebote

"Somit wurden bereits fast so viele Menschen, wie in Oberösterreich leben, geschult", stellte Bildungslandesrätin Christine Haberlander fest. Sie lobte das Bfi als "treibenden Motor, der sich in Sachen Bildung flexibel einbringe. Was auch Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer bestätigte: "Das Bfi ist auch in den Regionen schnell an Bord, etwa wenn es in Ried/Innkreis darum geht, für die bei FACC vom Stellenabbau Betroffenen Schulungen auf die Beine zu stellen."

Maria Brunner, Leiterin des Fördermanagements des AMS OÖ, sieht einen Vorteil in innovativen Ausbildungen des Bfi, wie etwa die Coders.Bay oder die Übungsfirma in der Linzer Industriezeile.

Für Bürgermeister Klaus Luger war das Bfi auch für den eigenen Bildungsweg wichtig. In Studienzeiten lehrte er dort Kostenrechnung, Buchhaltung, Deutsch und Projektunterricht. 

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less