Lade Inhalte...

Beziehungsstreit: 17-Jährige mit Messer schwer verletzt

Von nachrichten.at   19.Oktober 2020

Gegen 15 Uhr wurde eine Polizeistreife in Linz alarmiert und zu einer Wohnung gerufen. Die Ursache war zunächst unklar.

Vor Ort trafen die Beamten auf eine verletzte 17-jährige Rumänin, die bereits von Rettungskräften erstversorgt wurde. Die Jugendliche wies schwere Schnittverletzungen auf und war für die Polizisten vorerst nicht ansprechbar.

Der 20-jährige afghanische Freund der Verletzten teilte der Polizei mit, dass sich seine Freundin mit einem Messer selbst verletzt habe und er sie noch davon abhielt, sich weiter zu verletzen.

Diese Aussage wurde von dem ebenfalls anwesenden 44-jährigen Betreuer der Rumänin bestätigt. Er konnte mit der Jugendlichen vor dem Eintreffen der Rettungskräfte sprechen und gab an, dass sie zugab, sich selbst verletzt zu haben.

Nachdem die 17-Jährige wieder ansprechbar war, zeigte sich jedoch ein ganz anderes Bild. Sie berichtete den Polizeibeamten von einem Streit mit ihrem Freund. Dieser soll demnach mit einem Messer auf sie eingestochen und sie anschließend so eingeschüchtert haben, dass sie sich vorerst nicht traute die Wahrheit zu sagen. 

Die Jugendliche wurde ins Kepler Uniklinikum gebracht, der 20-jährige tatverdächtige Freund des Opfers festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum gebracht. Die Ermittlungen laufen.

copyright  2021
07. Mai 2021