Lade Inhalte...

Linz

Betrunkene Lenkerin schlief mitten auf Kreuzung ein

Von nachrichten.at   02. Oktober 2022 21:18 Uhr

OFTERING. Obwohl sie so betrunken war, dass sie kaum noch stehen konnte, setzte sich eine 70-Jährige Sonntagmittag ans Steuer ihres Fahrzeugs. Die Fahrt endete auf einer Kreuzung in Oftering (Bezirk Linz-Land).

Die Frau aus dem Bezirk Linz-Land fuhr kurz nach Mittag auf der Mayrgutstraße in Oftering. Weil sie mitten auf der Kreuzung mit der Kirschstettener Straße plötzlich stehen blieb und die Straße blockierte, riefen andere Verkehrsteilnehmer, die die Kreuzung wegen des stehenden Fahrzeugs nicht passieren konnten, die Polizei. Die Frau war am Steuer eingeschlafen. Auch bei der Befragung durch die Polizisten schlief die Frau mehrmals ein und kippte im Sitzen zur Seite.  

Auch für einen Alkotest war die Frau zu betrunken, sie musste einem Arzt im Klinikum Wels vorgeführt werden. Weil sie auch nicht mehr gehen konnte, musste sie erst in einen Rettungswagen getragen werden. Ihren Führerschein musste die 70-Jährige abgeben. Dass auch das Pickerl am Fahrzeug der Frau abgelaufen war, dürfte dabei nur ihr geringstes Problem sein.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

33  Kommentare 33  Kommentare