Lade Inhalte...

Linz

Betrüger knöpften Linzerin mehr als 200.000 Euro ab

Von nachrichten.at   04. August 2022 19:35 Uhr

Polizei warnt vor dubiosen Anlagegeschäften
Betrug im Internet

LINZ. Zum Opfer von Online-Betrügern wurde eine 54-Jährige aus Linz.

Laut Polizei händigte sie den Tätern insgesamt rund 220.000 Euro aus. Über Social Media war die Frau von einem unbekannten "Geschäftsmann" kontaktiert worden, der ihr über seine angeblich großen Gewinne mit Kryptowährungen vorschwärmte. Das Opfer ließ sich breitschlagen, ein "Online-Depot" auf einem Fake-Portal zu eröffnen.

Erstmals zahlte die 54-Jährige 5000 Euro auf ein italienisches Konto ein. Schließlich behob die Frau mehr als 200.000 Euro in bar, die Übergabe des Geldes erfolgte laut Polizei in einem Restaurant in Linz. Als sie sich ihre angeblichen Millionengewinne auszahlen lassen wollte, hieß es, die 54-Jährige müsse noch "Steuern" überweisen.

Weil die Frau kein Geld mehr hatte, bat sie einen Bekannten, ihr den Betrag zu leihen. Dieser riet ihr dann zur Anzeige, teilte die Polizei am Donnerstag mit. 

Mehr über aktuelle Betrugsfälle in Oberösterreich: 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

37  Kommentare 37  Kommentare