Lade Inhalte...

Linz

Aufregung um Radspur

Von OÖN   17. September 2020 00:04 Uhr

Aufregung um Radspur
Die Radler-Abbiegespur

LINZ. Linksabbiegespur löst für Pendler mehr Stau aus

Es ist nur eine kleine Abbiegespur an der Kreuzung der Altenberger Straße mit dem Aubrunnerweg, die Radfahrern vorbehalten ist, aber es gibt schon große Aufregung darum. Denn damit würden im Morgenverkehr die aus Richtung Altenberg kommenden Pendler noch stärker im Stau stehen als zuvor, klagen Betroffene.

Altenbergs Bürgermeister Michael Hammer (VP) ist in seiner Funktion als Sprecher der Mühlviertler Pendlerallianz sogar erbost darüber. In einer Aussendung spricht er von einem neuerlichen Schildbürgerstreich der Linzer Verkehrspolitik. Diese soll den "Blödsinn" rückgängig machen.

Der zuständige Vizebürgermeister Markus Hein (FP) kann in der Abbiegespur, die in Zusammenhang mit der Begegnungszone der Uni entstanden ist, keinen Stauerreger erkennen. "Augenscheinlich bremst das den Verkehr nicht, weil der vorbeirollen kann", sagte Hein auf OÖN-Anfrage.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

11  Kommentare expand_more 11  Kommentare expand_less