Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Apfelbaum am Auberg fiel Vandalen zum Opfer

03. Mai 2022, 17:02 Uhr
Hier stand der Zier-Apfelbaum, bis ihn Vandalen einfach umgeschnitten haben.

LINZ. Wer immer den Zier-Apfelbaum auf einer städtischen Grüninsel auf dem Linzer Auberg gefällt hat, er hatte dazu kein Recht und tat dies mit einer Motorsäge.

Etwa 30 Jahre alt war der Baum, der an der Kreuzung der Riesenhofstraße mit der Aubergsstraße stand, und von bisher unbekannten Tätern gefällt und mitgenommen wurde. Der Wert des mittelgroßen Baumes wird von der Stadt Linz mit etwa 4500 Euro beziffert. Die Stadt Linz hat umgehend Anzeige gegen Unbekannte eingebracht.

Verärgert über den Vandalenakt war Stadträtin Eva Schobesberger, die hofft, dass die Täter ermittelt werden können. „Unsere Bäume haben immense Bedeutung, wenn es darum geht, der Klimakrise erfolgreich entgegen zu wirken. Unsere Stadtgärtner tun alles, um unsere Bäume zu schützen und so lange wie möglich zu erhalten.“ Daher sei es mehr als ärgerlich, wenn Bäume einfach umgeschnitten werden.

mehr aus Linz

Ansfelden beschließt Budget: "Der finanzielle Spielraum wird immer geringer"

Junger Mann überfiel mit Pistole Linzer Trafik

Feministische Botschaft: Fassade der Kunstuni verschwindet hinter Stickerei-Netz

Pläne für Nahversorgungszentrum mit Wohnungen und Hotel

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

37  Kommentare
37  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung
Aktuelle Meldungen