Lade Inhalte...

Linz

Altenberg unter strenger Beobachtung: "Für mich hat sich nicht viel verändert"

25. März 2020 00:04 Uhr

Altenberg unter strenger Beobachtung: "Für mich hat sich nicht viel verändert"
Wie leergefegt: Die Maßnahmen in Altenberg bei Linz zeigen ihre Wirkung.

ALTENBERG. Weniger Passanten, mehr Polizisten: In der Gemeinde ist ungewöhnliche Ruhe eingekehrt.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Es ist ruhig in den Straßen und Geschäften in Altenberg bei Linz. Ein Bild, das man dieser Tage von vielen Städten und Gemeinden in Oberösterreich kennt. Doch in Altenberg ist die Situation doch ein bisschen anders: So ist die 4600-Einwohner-Gemeinde in Urfahr-Umgebung seit Montag eine jener acht Gemeinden, die wegen der stark steigenden Zahl an Corona-Erkrankungen unter verstärkter Kontrolle stehen.
 

Gerade während der Coronakrise gibt Wissen Sicherheit. Im Sinne der Solidarität gewähren wir Neukunden bis Ostern freien Zugang zu allen digitalen Inhalten und zu unserem ePaper.

zur Verfügung gestellt von

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper