Lade Inhalte...

Linz

Ärger über Umstellung bei Fahrschein-Verkauf

Von OÖN   23. Juni 2021 00:04 Uhr

Ärger über Umstellung bei Fahrschein-Verkauf
Unterwegs mit der Bim

LINZ/TRAUN. "Da mache ich nicht mit", sagt ein Linzer Trafikant.

In der Vorwoche hat OÖN-Leserin Gertraud Kaselitz aus Traun ihren Unmut darüber geäußert, dass sie seit der Umstellung auf neue Tickets bei mehreren Trafiken in Traun und Linz keine Fahrscheine mehr für Straßenbahnen und Busse der Linz AG erwerben kann. Denn nicht alle Trafikanten wollen jenes Gerät, das zum Ausdrucken der neuen Fahrscheine notwendig ist, mieten.

Nun meldete sich Josef Starlinger, der nahe der Mozartkreuzung eine Trafik betreibt, zu Wort, um als betroffener Unternehmer "aufzuklären, warum etliche Trafiken bei dieser Umstellung nicht dabei sind". Zum einen, so Starlinger, "ist uns Trafikanten ein Vertrag vorgelegt worden, aus dem nicht ersichtlich ist, wie viel Prozent Provision wir für den Verkauf bekommen." Zum anderen sei das neue, digitale System "viel umständlicher" als der bisherige Verkauf vorgedruckter Tickets. "Jetzt müssen wir Trafiken die Nummern von Aktiv- und Seniorenpässen ins System eingeben. Früher haben das die Käufer mit der Hand gemacht." Dazu ein Gerät, das gemietet werden müsse. Alles Gründe, warum er sage: "Da mache ich nicht mit." (eda)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

12  Kommentare expand_more 12  Kommentare expand_less