Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 19. Dezember 2018, 00:09 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 19. Dezember 2018, 00:09 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Wie das Kepler Klinikum mit selbstgemachten Keksen hilft

LINZ. 280 Kilogramm Kekserl werden für das OÖN-Christkindl verkauft.

Wie das Kepler Klinikum mit selbstgemachten Keksen hilft

Küchenleiter Stephan Bauer mit den Konditoren Otto Quass und Harald Walter und Schülern des Ausbildungszentrums, LH Stelzer, LR Haberlander, KUK-GF Elgin Drda und OÖN-Chefredakteur Gerald Mandlbauer bei der "Verkostung" Bild: Leutner

Liebevoll angerichtete Keks-Tellerchen zieren die Anrichte im großen Speisesaal des Kepler Klinikums. "Greifen S’ zu. Die sind meine Lieblinge", sagt Küchenchef Stephan Bauer und deutet auf die penibel geschlichteten Nussecken. Landeshauptmann Thomas Stelzer und Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander lassen sich nicht zweimal bitten. Auf den Biss in die nussig-saftigen Spezialitäten folgt ein überzeugtes Nicken.

Die "Verkostung" mit KuK-Geschäftsführerin Elgin Drda hat einen besonderen Hintergrund: In der Zeit vor Weihnachten können die Krankenhausmitarbeiter kleine Teller, angefüllt mit verschiedenen Kekssorten, gegen eine Spende von zehn Euro kaufen. Der Erlös geht an die OÖN-Christkindl-Aktion und kommt damit notleidenden Oberösterreichern zugute.

Schüler halfen beim Verpacken

In den vergangenen Wochen waren die Spitalsköche gefordert. Jede freie Minute wurde zum Teigkneten, Kekserlausstechen und -verzieren genutzt. Das Ergebnis lässt nicht nur den Landespolitikern das Wasser im Mund zusammenlaufen: Nussecken, Schokosterne, Dotter-Biskotten, aber auch Klassiker wie Vanillekipferl und Linzer Augen stehen zur Auswahl.

Insgesamt sind es rund 280 Kilogramm der selbstgemachten Leckerbissen, die die Schüler des Ausbildungszentrums auf 700 Portionen verteilten. Die Aktion läuft bereits: Seit dieser Woche wird an drei Standorten (Neuromed Campus, Campus III und IV) für den guten Zweck verkauft.

Das Kepler Klinikum in Linz unterstützt das OÖN-Christkindl mit der Aktion "zusammen.helfen". Wenn auch Sie mithelfen möchten, können Sie eine Spende auf das Christkindl-Konto überweisen: IBAN: AT94 2032 0000 0011 1790

Kommentare anzeigen »
Artikel Verena Gabriel 06. Dezember 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

Wehrt euch!

LINZ. Wie Mädchen im Stiftergymnasium lernen, sich im Notfall zu verteidigen Nachfrage nach den Workshops ...

Eine "prädestinierte Lehrerin" ist die neue Chefin im Kulturpark Traun

TRAUN. Brigitte Brunner kennt den Betrieb seit 19 Jahren und wechselt nun in die erste Reihe.

Weiter Wirbel um LASK-Fußballplätze

PASCHING. Weiterhin Aufregung herrscht in Pasching um jene beiden Trainingsplätze, die der LASK für seine ...

Spitz-Hotel wird ein arte-Hotel

LINZ. Die Neueröffnung ist zwar erst für Februar 2019 geplant, dennoch steht bereits fest: Aus dem ...

Die ältesten Linzer sind in St. Magdalena und auf dem Pöstlingberg daheim

LINZ. 21,2 Prozent, also etwas mehr als jeder fünfte Linzer, zählten im Jahr 2002 zur Generation 60 plus.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS