Lade Inhalte...

Linz

Tabakfabrik ist belebender Faktor für gesamtes Viertel

25. April 2016 00:04 Uhr

Tabakfabrik ist belebender Faktor für gesamtes Viertel
Sein Blick auf die Tabakfabrik ist einer aus der Nähe: Hofkneipen-Chef Ernst Konrad.

LINZ. Hofkneipen-Wirt Ernst Konrad sieht als Nachbar viel Positives.

Sie ist ein prägnanter Bau, der an ein Stück industrieller Geschichte in Linz erinnert. Die Linzer Tabakfabrik ist im Wandel. Wo nach außen hin noch vieles so scheint, wie es war, beginnt innen die Zukunft. Dies hat insbesondere auf jene Menschen Auswirkungen, die im wahrsten Sinne des Wortes ihren eigenen Blick auf die Tabakfabrik haben: die Nachbarn. Einer von ihnen ist Ernst Konrad, Inhaber des Restaurants Hofkneipe.

Seit neun Jahren führt er das Lokal in der Ludlgasse, das buchstäblich im Schatten der Tabakfabrik steht. Dies fällt dann mehr auf und ins Gewicht, wenn die Frühlingssonne beginnt, die Hofkneipen-Kunden in den Gastgarten hinauszutreiben. Das dominante Gebäude lasse die Sonne bereits um halb sechs Uhr abends für die Gäste untergehen. "Das geht nicht." Sein Lächeln zu diesen Worten zeigt, dass diese Kritik nicht so ernst gemeint ist.

"Unglaubliche Dimension"

Mit dem Zuzug von neuen Mietern in die Tabakfabrik steigt auch die Zahl seiner Kunden. "Die Tabakfabrik bringt eine Aufwertung für das gesamte Viertel, diese Aufbruchsstimmung hier ist überall bemerkbar", sagt Konrad, der von seinem Gastgarten eine spektakuläre Aussicht auf den 230 Meter langen Bau 1 hat. Diese unglaublichen Dimensionen und die markante Schönheit des Architekturjuwels machen für ihn das spezielle Ambiente und ein Stück weit auch den Zauber der Tabakfabrik aus.

Konrad schätzt die junge, geschäftige Generation, die von der Tabakfabrik angezogen wird und den gesamten Stadtteil belebt. Die Menschen aus der Tabakfabrik, die zu ihm essen kommen, hätten alle eines gemeinsam: Sie würden positive Stimmung und Unternehmungslust verbreiten. Zudem sei ein Wir-Gefühl zu bemerken, das bei aller Unterschiedlichkeit ihrer Professionen oft in dem Satz "Wir sind Tabakfabrik" mündet. "Diesen unbewussten Zusammenhalt finde ich schön", sagt Konrad, der für die Zukunft zuversichtlich ist. Mit einmal mehr als 1000 arbeitenden Menschen in der Tabakfabrik braucht er sich um potentielle Kundschaft nicht zu sorgen. Mehr zum "Fabriksblick" unter www.tabakfabrik-linz.at (rgr)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less