Lade Inhalte...

Linz

Steyregger gedenken Zweiten Weltkriegs

22. Oktober 2010 00:04 Uhr

Steyregger gedenken Zweiten Weltkriegs
Relikt am Denkmal

STEYREGG. Im Zweiten Weltkrieg wurden in Steyregg 8400 Bombeneinschläge gezählt und 154 Häuser zerstört. Zum Gedenken an diese Ereignisse wurde nun ein Denkmal errichtet.

Bei den 8400 Einschlägen aus 21 Luftangriffen auf Steyregg kamen 13 Personen ums Leben, zahlreiche Häuser wurden zerstört. Die Schäden sind bis heute sichtbar.

Spezielle Ziele für einen Angriff gab es in Steyregg vor 65 Jahren keine. Die Bombeneinschläge werden als Fehlwürfe betrachtet, die wohl Industrieanlagen jenseits der Donau treffen hätten sollen. Wegen starken Beschusses von dieser Seite warfen aber viele Bomberbesatzungen die tödlichen Waffen vorzeitig ab, die dann in Steyregg einschlugen.

Denkmal mit Relikt

Das Friedens- und Bombenkriegsdenkmal wurde von einem privaten Personenkomitee errichtet und wird am Montag, 1. November, um 14.45 Uhr am Kirchenplatz in Steyregg enthüllt und der Stadtgemeinde übergeben.

Das Denkmal wurde ausschließlich über Sponsorgelder und die freiwillige Leistung der Komiteemitglieder finanziert. Am Denkmal hängt das Relikt einer 250 Kilogramm schweren Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less