Lade Inhalte...

Linz

Schon wieder ein neues Steaklokal

Von Von Karin Haas   07. November 2017 12:00 Uhr

Ängus-Chef Christian Dijmarescu

LINZ. Das Mia Cara am Linzer Pfarrplatz ist geschlossen und wird umgebaut. Am 29. November eröffnet dort das Steak-Lokal Ängus. Das seit fünf Jahren in der Lenaustraße betriebene Ängus Nr. 1 wird weiter betrieben. 

Fünf Jahre „im Abseits“ sind genug, auch wenn Stammgäste das Steak-Lokal Ängus in der Lastenstraße 31 frequentieren. Nun zieht es den Betreiber Christian Dijmarescu in die Innenstadt. Er übernimmt das Mia Cara am Pfarrplatz und wandelt „den Italiener“ in ein Steak-Lokal um, das neben einem Speiseraum auch eine Bar mit Tapas bieten wird. Das Mia Cara ist seit Mitte Oktober geschlossen und wird umgebaut. Mario Castelli, der das Mia Cara 13 Jahre führte, war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

„Ich habe schon lange ein Auge auf diesen Standort geworfen“, sagt Ängus-Chef Dijmarescu. Besonders der Gastgarten, der auch im Winter betrieben werden soll, hat es dem gebürtigen Rumänen und gelernten Gastronomen angetan. Wagyu-Rind und Tapas Das Ängus in der Lenaustraße will er weiter betreiben. Die Tapas sollen so ausgefallen sein wie die Steaks auf Luxus machen. In der Lenaustraße gibt es Trüffel, Hummer und Wagyu-Rind; zehn Deka zu 39 Euro.

„Das wird angenommen. Die Gäste wollen wissen, wie das schmeckt“, sagt der Ängus-Chef. Als Tapas soll es etwa Trüffel-Kalbsbratwürstel geben, gerollte Rinderzigarre und eine Kostbissen Wagyu-Rind. Obendrein gibt es Champagner glasweise, Austern und echten Kaviar. Für den späten Nachmittag plant der Mia Cara-Übernehmer eine „Happy Hour“ für frühe Esser. Um „15 bis 16 Euro“ soll es ein Steak-Gericht mit einem Getränk geben. „Das ist billiger als einkaufen und selbst kochen“, sagt Dijmarescu. Ihm steht Zijada Maric zur Seite.

Seine aus Bosnien stammende Lebensgefährtin betreibt in Traun das Kosmetikstudio Diva und legt bei der Ängus-Dekoration mit Hand an. Die Eröffnung findet am 29. November statt. Damit steigt die Dichte an Steak-Lokalen in Linz weiter. In der Nähe sind Sam´s Steakhaus (Holzstraße) und das Steakhaus an der Unteren Donaulände, das viele Jahre der Platzhirsch in Linz war. Die Steaks im Ängus kommen aus Südamerika (und Japan). Sameh Ghattas von Sam´s Steakhouse verwendet Fleisch aus Österreich von Wiesbauer, Das „Glorious Bastards“, das am 24. November in den Promenaden-Galerien eröffnet, wird Maßstäbe bei Steaks setzen; unter anderem mit einer vier Meter langen Reife-Theke.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

15  Kommentare expand_more 15  Kommentare expand_less