Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. November 2018, 23:22 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. November 2018, 23:22 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Riesiges Legomännchen schwamm auf der Donau

LINZ. Bei seinem Morgenspaziergang staunte ein OÖN-Leser nicht schlecht: Ein zwei Meter großes Legomännchen trieb auf der Donau. Mittlerweile ist klar, dass es sich um ein Kunstprojekt von Ego Leonhard handelt.

Legomaennchen auf der Donau in Linz angeschwemmt vom Kuenstler Ego Leonard

Legomännchen auf der Donau in Linz angeschwemmt Bild: Alexander Schwarzl (Alexander Schwarzl)

Der Linzer Berthold Gruber zögerte nicht lange, zückte sein Handy und filmte das auf dem Rücken vorbeitreibende Legomännchen.

Kunstprojekt von Ego Leonhard

Das Legomännchen ist mittlerweile geborgen und anhand seiner Kleidung und der Aufschrift auf dem T-Shirt dürfte auch der Hintergrund klar sein. Es handelt sich um ein Projekt eines niederländischen Künstlers, der unter dem Pseudonym "Ego Leonhard" bekannt ist. Der Maler und Bildhauer baut zweieinhalb Meter große Legomännchen aus Fiberglas, die ein grünes Leibchen mit der Aufschrift "No real than you are" und eine rote Hose anhaben. Die erste Legofigur tauchte 2007 an einem Strand in den Niederlanden auf. 2008 stand ein Männchen am Brigthon Beach in Großbritannien, 2011 in Florida und 2012 in Los Angeles. Im Jahr 2014 wurde ein Legomännchen in Japan angeschwemmt.

Dienstag früh ist ein solches Männchen nun auch durch Linz geschwommen. Gegen 10 Uhr wurde es von dem Linzer Robert Braun herausgefischt. Seit dem steht die Skulptur vor dem Brucknerhaus und hat sich schon zum beliebten Fotoobjekt entwickelt.

Georg Tremetzberger von der Creative Region Upper Austria bestätigte im APA-Gespräch, dass der gelbe Besucher in Linz "ein echter Ego Leonard ist". Am Wochenende habe ein niederländischer Transporter in der Tabakfabrik nahe dem Donauufer geparkt. Der Lego-Mann bleibe wohl vorerst vor dem Brucknerhaus, "aber er hat Füße und kann wandern", deutete Tremetzberger an, dass der Riese die Stadt erobern werde. Wohl ganz zufällig findet am 25. Juni das von der Creative Region organisierte "Forum Creative Industries" mit der "Nite of the Bricks" in der Tabakfabrik statt, und noch zufälliger ist ein Vortragender der Veranstaltung Stiven Kerestegian, Senior Manager für Open Innovation bei Lego. 

Legomaennchen auf der Donau in Linz angeschwemmt vom Kuenstler Ego Leonard
Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/eiba 02. Juni 2015 - 09:37 Uhr
Video

LEGO-Figur in Linz gestrandet

Mehr Linz

Drei Festnahmen nach Schlägerei vor Linzer Nachtlokal

LINZ. Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Samstagabend vor einem Nacht-Club in der Linzer Innenstadt.

Afghane mit einem Kilo Cannabis in Linz erwischt

LINZ. Bei einer Schwerpunktkontrolle im Stadtgebiet von Linz hat die Polizei am Freitag sieben ...

Nach OÖN-Bericht: Fast blinder Straßenmusikant produziert neue CD

OTTENSHEIM/LINZ. Der Sponsor wurde durch einen Artikel auf den Linzer Walter Klinger aufmerksam.

"Beste Entscheidung meines Lebens"

PASCHING. Vor einem Jahr hat sich Andreas Schlecht seinen Lebenstraum erfüllt und dafür einen mutigen ...

Linz: Ab Samstag weihnachtet es

LINZ. Alle Jahre wieder taucht Linz in vorweihnachtliche Stimmung.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS