Lade Inhalte...

Linz

Neues Reit-Therapie-Zentrum "Steckenpferd" in Ebelsberg

11. April 2013 00:04 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/11 Bildergalerie: Reit-Therapie-Zentrum Steckenpferd

LINZ. Romana Pixner hat für jeden, ob Groß oder Klein, mit oder ohne Beeinträchtigung, den richtigen Sattel.

„Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“, heißt es in einem Sprichwort. Die Kinder Emily, Saskia, Amando, Tim, Nina und Julia würden dieser Aussage wohl uneingeschränkt zustimmen. Sie freuen sich von Woche zu Woche auf die „Zwergerl“-Stunde im Reit-Therapie-Zentrum „Steckenpferd“ in Linz-Ebelsberg, hinter dem Schloss Ebelsberg.

„Pferde bestimmen mein Leben seit meiner Kindheit“, sagt Romana Pixner. Heuer hat sie sich ihren Lebenstraum mit dem Reit-Therapie-Zentrum „Steckenpferd“ erfüllt und ihr „altes, zweites Standbein“, das Taxigewerbe, zurückgestellt. Die 48-jährige Unternehmerin ist Diplom-Pädagogin, Moto-Pädagogin, Lehrwart im Behindertenreiten und Voltigieren, Übungsleiterin, Pferdeausbildnerin und Therapeutin für heilpädagogisches Reiten und Voltigieren.

Im integrativen Reitzentrum Sankt Isidor (Leonding) hat die gebürtige Linzerin jahrelang Erfahrungen gesammelt und Lehr- und Fortbildungsangebote initiiert und mitentwickelt. Der Wunsch Pixners, mit Menschen und Pferden zu arbeiten, findet großen Anklang bei den Kunden, bei Jung und Alt. „Das Gangmuster des Pferdes hat einen Rhythmus, der ganz angenehm ist. Man wird getragen und spürt die beruhigende Wirkung der Pferde“, sagt Pixner.

Neben heilpädagogischem Reiten und Voltigieren, Gesundheits-, Freizeit- und Sportreiten bietet Pixner mit ihren acht Mitarbeiterinnen, darunter Therapeutinnen, Psychologinnen, Pädagoginnen und Helferinnen, Hippotherapie, Behindertenreiten und Persönlichkeitserfahrung mit Pferden an. Die Hippotherapie etwa, also Physiotherapie am Pferd, kommt vor allem bei neurologischen Erkrankungen zur Anwendung und verbessert Bewegungsabläufe, Gleichgewichts- und Stützreaktionen und die Koordination. Behindertenreiten kann als Freizeitgestaltung und Sport ausgeübt werden und ist durch den Hebelift für Rollstuhlfahrer möglich.

Vierbeinige Mitarbeiter

Mitarbeiter des Reit-Therapie-Zentrums sind natürlich auch die acht ausgebildeten Therapiepferde. Sie heißen Susi, Snoopy, Conchetto, Kitty, Halinka, Goliath, Blanka und Dirk. Ponys, Haflinger und andere gutmütige Warmblütler hat Romana Pixner ausgesucht und ausgebildet. Die Pferde sind erfahren, sensibel, geduldig und einfühlsam.   (vach)

Infos zu den Angeboten: www.steckenpferd-ooe.com

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less