Lade Inhalte...

Linz

Nach Krise ist Tabakfabrik nun im Aufwind

18. März 2014 00:04 Uhr

Nach Krise ist Tabakfabrik nun im Aufwind
Tabakfabrik-Chef Chris Müller

LINZ. Schwere Versäumnisse und Fehler zeigte das Linzer Kontrollamt im vergangenen Dezember in der stadteigenen Tabakfabrik-Gesellschaft auf, die OÖNachrichten berichteten.

Nun befindet sich der stadteigene Betrieb in dem denkmalgeschützten Industriebau gegenüber der Eishalle im Aufwind.

Bei den Veranstaltungen gibt es ein starkes Plus. "Wir haben jetzt im März bereits 50 Prozent des Jahressolls im Veranstaltungsbereich erfüllt", sagt Chris Müller, der künstlerische Leiter. Für heuer sind bereits 95 Veranstaltungen gebucht. An vorerst 176 Tagen im heurigen Jahr wird das Tabakfabrik-Areal bespielt. Dazu kommt die Tutanchamun-Ausstellung.

Sanierung nach Kontrolle

Der künstlerische Leiter Müller hatte im vergangenen Jahr vorübergehend auch die kaufmännische Leitung inne, nachdem der frühere kaufmännische Geschäftsführer nach schweren Unstimmigkeiten gekündigt hatte.

Das städtische Kontrollamt hat in seinem Prüfbericht insgesamt 37 Sanierungsmaßnahmen für die Tabakfabrik-Gesellschaft vorgeschlagen. Laut einem Bericht der Geschäftsführung, der den OÖNachrichten vorliegt, wurden 35 dieser Maßnahmen mittlerweile verwirklicht. (gsto)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less