Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 16. Juli 2018, 04:53 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Montag, 16. Juli 2018, 04:53 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Linz-Befragung nur teuer

LINZ. Neos-Gemeinderat: "Analoger Schildbürgerstreich".

Teuer, ineffektiv, und es rieche nach Selbstbeweihräucherung für Bürgermeister Klaus Luger (SP): Massive Kritik an der fünften Linzer Bürgerbefragung kommt jetzt von Lorenz Potocnik, Neos-Fraktionsobmann im Linzer Gemeinderat. 118.000 Briefe, die an alle Haushalte mit der Bitte versandt wurden, an der Bürgerbefragung online teilzunehmen, seien ein "analoger Schildbürgerstreich erster Klasse", so Potocnik.

Der zeitliche wie finanzielle Aufwand sei zu hoch, zumal ohnedies nur bestimmte Themen abgefragt würden. "Fragen zur Integration fehlen völlig, bei vielen Fragen kann nicht inhaltlich geantwortet werden", sieht Potocnik wenig Sinn in der Bürgerbefragung. Zumal sich bei der letzten derartigen Meinungsabfrage der Linzer im Jahr 2012 gerade einmal 9118 Bürger daran beteiligt hätten.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 06. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

"Endlich wird der Südbahnhofmarkt belebt"

LINZ. Großer Andrang am Freitag und Samstag beim ersten Fest "Bier und Grillen am Südbahnhofmarkt".

Die späte Geburt einer wahren Leidenschaft

Der Linzer Pepi Tichler schreibt für sein Leben gerne – Sein Krimi "Wasserwald" wird heute in Linz ...

Fest zum Hunderter mit prominentem Gast

Ihr Alter sieht man ihr nicht an. Und wenn sie redet, würde erst recht niemand auf die Idee kommen, dass ...

Jugendliche erhalten in Harbach ihren Platz

LINZ. Probeweise erwartet Jugendliche ab Mitte August ein neues Angebot im Linzer Stadtteil Harbach.

Mit offenen Armen ins bunte Treiben

Bühne frei für das 32. Linzer Pflasterspektakel heißt es von 19. bis 21.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS