Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 11. Dezember 2018, 11:46 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Dienstag, 11. Dezember 2018, 11:46 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Linz: 222 Millionen Euro für Soziales budgetiert

LINZ. Größte Brocken im Linzer Sozialbudget sind Ausgaben für Pflegeplätze und Kinderbetreuung.

Linz: 222 Millionen Euro für Soziales budgetiert

In den Ausbau der Kinderbetreuung werden 14,2 Millionen investiert. Bild: Stummer

Im Jahr 2018 wird jeder dritte Budgeteuro in Linz dem Sozialbereich gewidmet, in Summe etwa 222 Millionen Euro. Dies entspricht einem Plus von einer Million Euro im Vergleich mit dem Vorjahr. Das gab die für den Sozialbereich zuständige Vizebürgermeisterin Karin Hörzing (SP) bekannt.

1195 Pflegeplätze in Linz

Die größten Ausgaben entfallen mit 98 Millionen Euro auf Senioren. Ihnen soll auch weiterhin ein Betreuungsplatz garantiert werden. Derzeit bietet die Stadt Linz insgesamt 1195 Pflegeplätze an. Die Auswirkungen der Abschaffung des Pflegeregresses sind laut Hörzing noch nicht absehbar. Sie schätzt die anfallenden Kosten etwa fünf bis acht Millionen Euro.

Aktuell sind 94 Prozent der Kinder in Linzer Kindergärten in Ganztages-Betreuung. Die Stadt Linz will das von der Landesregierung vorgegebene Tarifmodell, das die Nachmittagsbetreuung wieder kostenpflichtig macht, wie berichtet, nicht eins zu eins umsetzen. Das wird Linz bis zu drei Millionen Euro pro Jahr kosten.

"Wir hoffen, dass das Linzer Modell im Gemeinderat abgesegnet wird", sagt Hörzing. Insgesamt wendet Linz für die Kinderbetreuung in Krabbelstuben, Kindergärten und Horten 65,4 Millionen Euro auf.

Für Investitionen im Sozialbereich gibt Linz 2018 voraussichtlich 14,2 Millionen Euro aus. Einen Schwerpunkt stellt der weitere Ausbau der Kinderbetreuung dar.

Kommentare anzeigen »
Artikel 08. Januar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

Campus in der City: Die großen Pläne der RLB

LINZ. Teil der Goethestraße soll verlegt werden, damit Raiffeisen-Zentrale wachsen kann Auf derzeitigem ...

Schluss mit Whisky: Brexit gibt es in Steyregg schon einen Monat früher

STEYREGG. Thomas Neuhauser schließt nach 16 Jahren sein Whiskymuseum im Meierhof.

Ein Waldinger nimmt auf Europas Fecht-Thron Platz

WALDING/LINZ. Josef Mahringer ist die Nummer eins der U23-Europa-Rangliste.

Tote Hose in Leonding? "So viel Leben würden sich andere Städte wünschen"

LEONDING. Leondings Stadtchef reagiert auf OÖN-Bericht: "Jährlich 400.000 Euro für Belebung des Zentrums."

Streit um Parkplatz in Enns vorerst beigelegt

ENNS. Nach Protesten der Ennser Grünen, der Pfarre St. Laurenz sowie von Anrainern hat Bürgermeister Franz ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS