Lade Inhalte...

Linz

Kreativ gelöst

Von Von Herbert Schorn   14. Oktober 2008 00:00 Uhr

Eine ungewöhnliche Strategie, mit den Verkehrsproblemen vor der Haustür umzugehen, hat die Römerbergschule gefunden: Statt wie andere Schulen laufend von der Politik Maßnahmen wie Tempolimits oder Ampelregelungen zu fordern, wird dort zur Selbsthilfe gegriffen (dazu Bericht auf Seite 30). Die Schüler werden von einer Polizistin intensiv über das richtige Verhalten am Schulweg informiert, selbst an den Elternabenden wird das Thema Verkehrssicherheit angesprochen. Und damit ja kein Fahrzeuglenker die kleinen Schüler übersieht, gehen fast alle mit neoprenfarbenen Verkehrs-sicherheitswesten zur Schule.

Das Schöne daran: Hier wird nicht von anderen gefordert, nicht gejammert, sondern hier hilft man sich selbst. Wenn die Verkehrssituation nicht zu verändern ist, dann müssen eben die Beteiligten sensibilisiert werden. Die Römerbergschule zeigt, wie man Probleme kreativ lösen kann.

0  Kommentare 0  Kommentare