Lade Inhalte...

Linz

Kontrolleure zerrten Mann ohne Fahrschein aus der Bim

Von nachrichten.at/eiba   24. Juni 2015 16:14 Uhr

Lesermeinung
Fahrscheinkontrolle (vowe)

LINZ. Einen schalen Nachgeschmack hinterließ die Aktion zweier Fahrscheinkontrolleure bei einer Linzerin und ihrem Lebensgefährten. Die Männer hatten einen Fahrgast aus der Straßenbahn "gezerrt".

"Schon am Hauptplatz hat die Diskussion zwischen den Kontrolleuren und dem Mann begonnen. An der Station Wildbergstraße  haben sie ihn dann regelrecht hinausgezerrt", so die Linzerin Magdalena Danner über den Vorfall Montag Abend. Dies hätte nicht nur sie und ihren Lebensgefährten irritiert: "Auch die anderen Fahrgäste waren baff und meinten: Dürfen die das?" Kurzentschlossen stieg Danner aus und machte die Kontrolleure aufmerksam, dass sie diese Vorgangsweise unangebracht findet: "Als Antwort bekam ich nur, dass man das dürfte und ich ja nicht wollen könne, dass die Straßenbahn länger stehenbleibt."

Der Mann ist bei der Linz AG und bei der Firma Securitas, an die die Fahrscheinkontrolle ausgelagert wurde, kein Unbekannter. Seit Jahren ist der offenbar Wohnungslose ohne gültigen Fahrschein unterwegs. "Er wird mehrmals in der Woche bei Kontrollen angetroffen und hat schon lange ein Betretungsverbot", so Daniela Burner, Pressesprecherin der Linz AG. Gewaltanwendungen seien natürlich unzulässig, die Mitarbeiter der Sicherheitsfirma entsprechend geschult: "In diesem Fall war die Verhältnismäßigkeit, ihn mit 'sanftem Nachdruck' aus dem Wagen zu begleiten, gegeben." Zudem habe es bereits mehrmals Beschwerden von anderen Fahrgästen über das Verhalten des Mannes gegeben. An sich müsste in Fällen wie diesen die Polizei gerufen werden. "Das bedeutet aber auch, dass die Straßenbahn dann so lange stehenbleiben muss, bis die Polizei auch da ist und den Mann aus dem Waggon befördert hat", so Burner.

Für das Problem habe sie durchaus Verständnis, betont Danner. Doch: "Eine derartige Gewaltanwendung dürfen trotzdem nicht zwei Männer in Zivil durchführen, die dafür nicht ausgebildet sind. Gerade bei so hartnäckigen Fällen, sollte sich die Linz AG um andere Lösungen bemühen."

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

97  Kommentare expand_more 97  Kommentare expand_less