Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. April 2019, 17:55 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Montag, 22. April 2019, 17:55 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Kleinste Privatschule mit neuem Standort Linz

LINZ. Das Anliegen Bildung und Entfaltung der Kinder findet sich schon im neuen Schulnamen.

"Lernen mit Begeisterung"– Kleinste Privatschule mit neuem Standort Linz

Sich selbst präsentieren – auch das gehört zum Lehrstoff der Bildung & Entfaltung Linz (B.E.L.) Privatschule Bild: B.E.L.

Was im Herbst 2013 als "Meine Schule1" und in kleinem Rahmen (eine Klasse, fünf Schüler) in Traun begonnen hatte, soll jetzt in der Landeshauptstadt zu stattlicher Größe als "B.E.L"-Privatschule (Bildung & Entfaltung Linz) mit acht Schulstufen sowie einer Vorschulklasse heranwachsen. "Es geht um Bildung und Entfaltung der Persönlichkeit der Kinder – und das drücken wir im neuen Namen der Schule auch aus", sagt Eva Kirchmayr, Geschäftsführerin der "neuen Generation von Schule".

"Lernen mit Begeisterung." Mit diesem Slogan hatte Sonja Schmolmüller die ungewöhnliche Lernstätte aus der Taufe gehoben. Sie wollte den Kindern nicht nur Wissen in klassischen Gegenständen vermitteln, sondern auch beibringen, "wie organisiere ich mich, und zwar nicht nur beim Lernen, wie spreche ich, wie werde ich teamfähig und vieles mehr". Dieses Wissen vermittelt sie weiterhin als pädagogische Leiterin in Linz.

Familiär strukturiert bleibt die private Schule auch am neuen Standort "Am Fünfundzwanziger Turm 22" nahe der Donaulände in Linz. Wesentlich finanziert wird das Projekt von Future Wings, einer Stiftung der TGW Logistics Group GmbH. Der Unterricht im 900-Quadratmeter-Gebäude findet in überschaubaren Kleingruppen statt: "Die Klassengröße beträgt bis zu 15 Kinder", sagt Kirchmayr. Die vierfache Mutter agiert übrigens auch als Pädagogin.

Die kleinen Klassengrößen sind Teil der drei B.E.L.-Schulprinzipien: "Ich will, ich mache, ich bin." Das soll vor allem heißen, dass es eine individuelle Zuwendung der Pädagogen gibt und sich die Wissensvermittlung wesentlich nach dem Entwicklungsstand des Kindes ausrichtet. Beim Prinzip "Ich bin" geht es schließlich darum, Selbstvertrauen zu steigern, Persönlichkeitsentfaltung aber auch den Respekt untereinander.

Unterrichtet wird von 8.30 bis 12.40 Uhr. Ein besonderer Service wird übrigens den Trauner Kindern angeboten. Ein Shuttle-Bus holt sie in der Früh ab und bringt sie nach Schulschluss wieder zum alten Schulstandort zurück.

Schulanmeldungen sind ab sofort möglich. Interessierte können übrigens dazu auch den Tag der offenen Tür am 18. November nützen, wo es am Vormittag (9 bis 12 Uhr) den Einblick in den Schulbetrieb gibt, sowie von 18 bis 20 Uhr ausführliche Informationen. Die Kosten für einen B.E.L.-Schulplatz betragen 380 Euro pro Monat.

Infos über die B.E.L.-Privatschule unter info@bel-privatschule.at bzw. 0732 / 77 09 77

Kommentare anzeigen »
Artikel Eike-Clemens Kullmann 29. Oktober 2015 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

10-Jähriger stieg unbemerkt in Zug und fuhr nach Linz

LINZ. Ein 10-jähriger Bub stieg am Samstag unbemerkt in Wien-Hütteldorf in einen Zug.

Ärzte-Misere im Franckviertel dauert an: Versorgungszentrum gescheitert

LINZ. Nach wie vor schlecht ist die ärztliche Versorgung im Franckviertel.

Begrünungen auf Hausdächern und Fassaden sollen Linz abkühlen

LINZ. Die Tage werden wieder wärmer und liefern einen ersten Vorgeschmack auf den Sommer.

Verschiebebahnhof im Stadthafen vor Umbau

LINZ. Anfang Mai starten am Verschiebebahnhof Stadthafen die Bauarbeiten zur Modernisierung des Areals.

Zwölf Spieler der Junior Wings sind Ostern in Sotschi

LINZ / SOTSCHI. Morgen um 12 Uhr heben die Nachwuchs-Eishockeycracks zum größten Jugendturnier Europas ab.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS