Lade Inhalte...

Linz

Initiative: Mit 3000 Unterstützern Stadtwache zu Fall bringen

Von hes   15. April 2010 00:04 Uhr

Initiative will mit 3000 Unterstützern Linzer Stadtwache zu Fall bringen
"Wir wollen zeigen, dass es auch Widerstand gegen die Stadtwache gibt." Michael Schmida, Bürgerinitiative

LINZ. Seit einer Woche läuft die vierwöchige Frist, in der die Linzer gegen die Stadtwache unterschreiben können. Wenn mehr als 3000 das Anliegen der Initiative unterstützen, muss es der Gemeinderat behandeln.

Bereits 300 Linzerinnen und Linzer haben in den ersten Tagen im Neuen Rathaus, im Wissensturm oder einer von zehn Außenstellen der Stadtbibliothek gegen die Einführung der Stadtwache unterschrieben.

Diese soll, wie berichtet, ab 1. September unter dem Namen „Ordnungsdienst der Stadt Linz“ mit 18 Mitarbeitern starten. Mit 1. Jänner 2011 ist eine Aufstockung auf 30 Personen geplant. Nächste Woche beschließt der Gemeinderat die Kompetenzen und die Organisationsform als Tochtergesellschaft der Stadt Linz.

Doch die Initiative lehnt den Ordnungsdienst grundsätzlich ab – unabhängig von Namen oder Aufgaben: „Damit wird eine Spirale in Gang gesetzt, die sich weiterdrehen wird“, sagt Michael Schmida. „Die Kompetenzen können ja jederzeit ausgeweitet werden.“ Die Initiative besteht aus einem Kern von 50 Mitgliedern, darunter OÖN-Karikaturist Gerhard Haderer und Kunst-Uni-Vizerektor Rainer Zendron. Sie alle fürchten ein Ansteigen von Überwachung, Reglementierung und Diskriminierung von Randgruppen.

Andre Zogholy geht es darum, einen Prozess des Diskutierens anzuregen: „Wir wollen aufzeigen, dass die Entwicklung in eine falsche Richtung läuft.“ Um mehr Aufmerksamkeit zu erregen, sind jeweils donnerstags Kundgebungen geplant, etwa heute um 16 Uhr am Taubenmarkt mit Haderer.

Die Initiative kritisiert außerdem die Rahmenbedingungen: Jene 800 Unterstützer, die zur Einreichung beim Magistrat unterschrieben haben, dürfen nicht nochmals unterzeichnen, aber auch nicht jene 150, die die Initiative eingereicht hatte, um sicher mehr als 800 zu erreichen.

Der Widerstand gegen die Stadtwache wird indirekt auch vom Land unterstützt. Zwei von zwölf Kunstprojekten, die heuer der Innovationstopf der Kulturplattform mit Landesmitteln bezahlt, richten sich gegen die Stadtwache. Eines davon betreut unter anderem die Homepage der Initiative www.stadtwachelinz.at.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

59  Kommentare expand_more 59  Kommentare expand_less