Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. April 2019, 02:06 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. April 2019, 02:06 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

In früheres Kultcafé kehrt wieder Leben ein

LINZ. Design-Manufaktur Steininger zog in das Landgraf-Gebäude ein und präsentiert Küchen sowie verschiedene Möbel.

In früheres Kultcafé kehrt wieder Leben ein

Martin Steininger führt den Betrieb in dritter Generation. Bild: cb

Früher verbrachte Martin Steininger gemütliche Abende im einstigen Kultcafé Landgraf. Jetzt ist der Mühlviertler nach Urfahr zurückgekehrt. Diesmal aber nicht als Gast. Der Geschäftsführer von Steininger Designers eröffnete einen Schauraum in dem denkmalgeschützten Gebäude. "Wir haben schon länger nach einer passenden Location die Augen offen gehalten. Als wir erfahren haben, dass das Landgraf frei wird, haben wir uns kurzerhand entschlossen, einzuziehen", sagt Steininger.

Die Umbauarbeiten dauerten rund drei Monate, etwa 500.000 Euro wurden dafür in die Hand genommen. An das Café erinnert mittlerweile nur noch wenig. Auf einer Fläche von 350 Quadratmetern werden die Erzeugnisse der Design-Manufaktur mit Sitz in St. Martin im Mühlkreis sowie Möbel von ausgewählten Partnerfirmen präsentiert. Geöffnet ist von Montag bis Samstag. Vorerst zwei Mitarbeiter sollen sich um die Kunden kümmern. Bekannt geworden ist das Unternehmen vor allem durch seine Küchen, die finanziell im Mittel- bis Hochpreissegment angesiedelt sind. "Wir sehen uns aber nicht als reinen Küchenspezialisten."

Drei Standorte in Österreich

So werden im Familienbetrieb auch Möbel wie Tische oder Betten sowie gesamte Wohnraumlösungen entworfen und produziert. Für Steininger ist die Küche in den eigenen vier Wänden eines "der wichtigsten Möbel", das man besitzt.

Durch den neuen Standort widmet der Betrieb dem heimischen Markt wieder mehr Aufmerksamkeit. Bisher war das Unternehmen in Österreich neben einem Showloft in St. Martin nur in Wien mit einem eigenen Schauraum vertreten. An eine weitere Expansion in Österreich sei nicht gedacht. Im Ausland nennt der Familienbetrieb, den es seit den 1930er Jahren gibt, Schauräume in Hamburg und London sein Eigen. Produkte des Unternehmens sind dank einer Zusammenarbeit mit anderen Partnern auch in Riga und Beirut zu finden. (cb)

Kommentare anzeigen »
Artikel 30. November 2015 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

Wirbel um Tiefgarage unter dem Schillerpark

LINZ. Städtebauliche Kommission soll Kriterien festlegen– Hein will aber keine 1000 Stellplätze.

"Schäxpir zeigt die extreme Vielfalt von Theater"

LINZ. Ende Juni steigt in Linz die zehnte Ausgabe des internationalen Theaterfestivals für junges Publikum.

Neues Leben für den Leondinger Stadtplatz

LEONDING. Am 3. Mai eröffnet Angelika Knabl ihre "Leons-Bar" im Atrium – die Vorfreude ist schon groß.

Urfahraner Markt öffnet am Samstag

LINZ. Von 27. April bis 5. Mai geht es wieder rund – neues Rundfahrkarussell feiert Premiere

Kandidaten für EU-Wahl im Gespräch

PUCHENAU. Podiumsdiskussion am Donnerstag um 19 Uhr im Buchensaal in Puchenau.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS