Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 14. Dezember 2018, 19:05 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Freitag, 14. Dezember 2018, 19:05 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

In der Wallfahrtskirche Dörnbach wütet der Holzwurm

WILHERING. 13.000 Euro teure Durchgasung soll Schädling vertreiben – Eigenwillige Spendenaktion soll helfen.

In der Wallfahrtskirche Dörnbach wütet der Holzwurm

Vizebürgermeister Langthaler, Nowotny und Weichsler (v. l.) Bild: K. Schwung

Wenn einmal der Wurm drinnen ist, dann kriegt man ihn nur noch schwer heraus. Das wissen seit kurzem auch Pfarre und Gemeinde in Wilhering. Denn in der Wallfahrtskirche Dörnbach hat sich der Holzwurm eingenistet.

Es waren Reinigungsarbeiten in der mehr als 900 Jahre alten Wallfahrtskirche "Maria vom guten Rat", bei denen kleine Haufen von Sägemehl im Altarbereich entdeckt wurden. Der Verdacht, dass es sich um das Werk von Holzwürmern handeln könnte, erhärtete sich rasch. Die Lösung des Problems war nach Begutachtung einer Fachfirma ebenfalls schnell klar: Eine Durchgasung wurde dringend empfohlen. Die kostet in diesem Fall rund 13.000 Euro. Viel Geld für eine kleine und finanzschwache Pfarre. Ein Viertel der Kosten übernimmt die Diözese Linz und auch die Gemeinde Wilhering hat Unterstützung zugesagt, sagt Vizebürgermeister Markus Langthaler (VP).

Um den Rest aufzubringen, haben sich die Verantwortlichen um Pfarrgemeinderatsobmann Franz Weichsler von ihrer kreativen Seite gezeigt. Es wurde die Aktion "Der Holzwurm muss raus" ins Leben gerufen.

Wer Möbel oder Gegenstände besitzt, die vom Holzwurm befallen sind oder behandelt werden sollen, kann sie – namentlich gekennzeichnet – am Sonntag, 15. Juli, von 18 bis 20 Uhr gegen eine Spende in der Kirche abgeben. Die Gegenstände werden dann in der Wallfahrtskirche aufgestellt, die von 16. bis 19. Juli mit der Durchgasung vom Holzwurm befreit werden soll. "Jeder Euro ist ein wertvoller Beitrag", sagt Pfarrgemeinderätin Lioba Nowotny. (rgr)

Kommentare anzeigen »
Artikel 13. Juli 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

Vergebene Chance oder solider Plan? Wortreiche Schlacht ums Linzer Budget

LINZ. Gemeinderat diskutierte gestern den 667 Millionen Euro schweren Haushaltsplan für 2019.

Bernhard Baier, der Wirtschaftsreferent, und sein Leider-Nein-Programm

Zwei Jahre lang hat der Linzer VP-Vizebürgermeister seine Standort-Agenda vorbereitet, dann ist sie im ...

Nulltarif für Öffis: Den Kunden würde es gefallen

LINZ. Luxemburg-Modell müsste landesweit umgesetzt werden, um zu wirken, aber Landesrat Steinkellner winkt ab.

Begegnungszentrum für die Jugend in Urfahr

LINZ. Diözese möchte denkmalgeschützten Vierkanthof nahe dem Petrinum umbauen und neu nutzen

Trendsportler in Linz

LINZ. 7. Parkour & Freerunning Jam am Wochenende
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS