Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 22. August 2018, 07:16 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 22. August 2018, 07:16 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Hochhaus in Urfahr: Die Jury hat klar entschieden

LINZ. Fertigstellung des Projekts bis 2020 angestrebt.

Hochhaus in Urfahr: Die Jury hat klar entschieden

So soll das Hochhaus in Urfahr aussehen. Bild: Hertl/Alles wird gut

Aus zwei mach eins, aus der wiederholten Vorlage im Gestaltungsbeirat mache einen Architekturwettbewerb: Das ursprünglich als Bruckner Towers geplante Hochhaus-Projekt auf dem Areal der ehemaligen Bruckner-Privatuniversität ist nun einen neuen Weg gegangen. Nun steht fest, wie die Verbauung aussehen könnte.

Die Entscheidung der Jury unter Vorsitz von Architekt Peter Riepl fiel klar und deutlich aus. Unter 40 anonym eingereichten Projekten deutscher und österreichischer Architekten hat sich das Projekt der Planungsgemeinschaft "Hertl.Architekten ZT Gmbh" aus Steyr und "Alleswirdgut Architektur ZT Gmbh" aus Wien/München als Gewinner durchgesetzt. In dem nun einen Turm sind Wohnungen, die Flächen für die LISA-Junior-Schule und eine Tiefgarage vorgesehen.

Nach dem Juryentscheid wollen die Investoren der Bruckner Immobilien Entwicklungs GmbH (Christian Deutschbauer, Roland Jurecka und Gerold Letzbor) alle erforderlichen Genehmigungen für das Projekt einholen. Eine Fertigstellung wird für 2020 angestrebt. (rgr)

Kommentare anzeigen »
Artikel 31. März 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

Mit Ende des Jahres ist die Linzer Dombücherei Geschichte

LINZ. Trotz 30.000 Entlehnungen im vergangenen Jahr wird die Bibliothek nach 59 Jahren geschlossen – ...

Linzer Innenstadt wird zur interaktiven Spielfläche

LINZ. Bis zu 1500 "Ingress"-Spieler werden am Wochenende erwartet.

20 Jahre Kinderklangwolke: Einer war stets dabei

Der Linzer Jörg-D. Hanzhanz war jedes Mal aktiv im Geschehen - Am 8. September heißt es "Schöne bunte Welt!?".

Stadt Linz lässt sich den Nachmittags-Kindergarten drei Millionen Euro kosten

LINZ. Nach dem Aus für die Gratisbetreuung wurden in Linz neun Prozent der Kinder abgemeldet.

Aufregung um geplante Reihenhäuser in Puchenau

PUCHENAU. Wie dicht darf in einer Siedlung gebaut werden? Diese Frage entzweit derzeit die Puchenauer.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS