Lade Inhalte...

Linz

Diskussion über Stadtwächter als Sozialarbeiter

21. Februar 2018 00:04 Uhr

Diskussion über Stadtwächter als Sozialarbeiter
Künftig mehr Aufgaben? (vowe)

LINZ.Was bereits im Herbst des Vorjahres teils recht heftige Diskussionen im Rathaus ausgelöst hat, bringt Sicherheitsreferent Detlef Wimmer (FP) nun wieder aufs Tapet.

In der nächsten Sitzung des Sicherheitsausschusses am kommenden Montag legt der FP-Chef ein Konzept auf den Tisch, das darstellt, wie die Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes künftig auch als Sozialarbeiter eingesetzt werden könnten. Einen Antrag auf Umsetzung dieser Idee will die FPÖ auch bei der nächsten Gemeinderatssitzung am Donnerstag kommender Woche einbringen.

Problemplätze in der Stadt

Resultierend aus den Erfahrungen der Vergangenheit hat Wimmer folgende Plätze als "Räume mit Konfliktpotenzial" definiert: Hessenpark und Umgebung, Volksgarten, Schillerpark, Kremplpark, Panulipark, Hauptbahnhof und Umgebung sowie den Hinsenkampplatz. Hier brauche es geschulte "Gemeinwesenarbeiter", die deeskalierend wirken, Probleme minimieren und Präventionsarbeit leisten sollten. Er, so Wimmer, würde die Aufwertung des Ordnungsdienstes jedenfalls "sehr begrüßen".

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less