Lade Inhalte...

Linz

Cembran-Keller: Chance auf Wiedereröffnung trotz Mängel

09. Januar 2017 06:54 Uhr

Cembran-Keller: Chance auf Wiedereröffnung trotz vieler Mängel
Vorfall im Cembran-Keller

LINZ. Nach Zwischenfall zu Silvester, als Kohlenmonoxid durch eine Heizkanone austrat, wurde das Lokal vergangene Woche geschlossen.

Ein Schreiben mit weitreichenden Folgen hat den Linzer Gastronomen Josef Cembran vergangene Woche erreicht: Weil nach dem Vorfall in der Silvesternacht schwere Mängel in seinem Lokal in der Kellergasse festgestellt wurden, hat die Stadt Linz am 5. Jänner die sofortige Schließung veranlasst.

Polizei, Feuerwehr sowie eine Abordnung der Bauverwaltung rückten am 3. Jänner aus, um die Folgen des Zwischenfalls zu begutachten. Denn in der Nacht auf den 1. Jänner mussten mehr als 200 Nachtschwärmer aufgrund eines Kohlenmonoxid-Austritts – ausgelöst durch widerrechtlich aufgestellte Heizkanonen – aus dem Cembran-Keller evakuiert werden.

Fluchtweg nicht gekennzeichnet

Bei dem Lokalaugenschein wurden noch weitere schwerwiegende Mängel festgestellt, wie Robert Huber vom Magistrat Linz den OÖNachrichten bestätigt. Die Sicherheitsbeleuchtung funktionierte nur teilweise oder gar nicht, es konnten weder ein Attest noch die monatlichen Prüfaufzeichnungen vorgelegt werden, und auch das geforderte Lüftungsattest war nicht vorhanden. Schließlich ergab die brandschutztechnische Überprüfung noch, dass die Fluchtwege nicht oder schlecht gekennzeichnet waren und sich die Hauptein- und -ausgangstür nicht in Fluchtrichtung öffnen lässt.

Das Lokal wurde kurz vor der Jahrtausendwende eröffnet. Die Silvesterveranstaltung war mit einem Veranstaltungsbescheid vom 9. November 2016 genehmigt. "Die konkreten Mängel waren vorher nicht bekannt beziehungsweise durfte die Veranstaltung nur unter Erfüllung der im Bescheid enthaltenen Auflagen durchgeführt werden", sagt der Direktor der Bau- und Bezirksverwaltung, Robert Huber, und gibt Hoffnung auf eine Wiedereröffnung. "Falls die im Schließungsbescheid angeführten Mängel behoben werden, dürfte das Lokal nach Erteilung des Genehmigungsbescheids wieder betrieben werden", sagt der Beamte. (diva)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

4  Kommentare 4  Kommentare