Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 23. Februar 2019, 14:14 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Samstag, 23. Februar 2019, 14:14 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Bruckner-Tower Thema im nächsten Gemeinderat

LINZ. So wie alle Hochhaus-Projekte, die derzeit in Linz geplant sind, wird auch der Bruckner-Tower im Gemeinderat ausführlich diskutiert werden.

Bruckner-Tower Thema im nächsten Gemeinderat

So soll er aussehen, der 97 Meter hohe Wohnturm in Urfahr. Bild: Bruckner Immobilien

Und zwar schon in der nächsten Sitzung am 1. März. Denn da steht die für eine Realisierung notwendige Änderung des Bebauungsplans auf der Tagesordnung. Der zuständige Planungsstadtrat Markus Hein (FP) ist, wie berichtet, guter Dinge, dass die notwendige Mehrheit gefunden wird, damit der 97 Meter hohe Wohnturm auf dem Areal der ehemaligen Bruckner-Uni in der Urfahraner Wildbergstraße auch gebaut werden kann.

Die Mehrheit ist dafür

Denn so wie es derzeit aussieht, dürften neben der SPÖ und FPÖ auch die VP-Mandatare das Projekt befürworten. Nach wie vor kritisch sind Grüne, KPÖ-Mandatarin Gerlinde Grünn und die Neos. Als Architekt, sagt deren Fraktionsobmann Lorenz Potocnik, würde ihm der Bruckner-Tower ja wirklich gut gefallen. Aber als Gemeinderat "kann ich dem Projekt nicht zustimmen, solange es keinen Leitplan oder eine Strategie für den Hochhausbau in Linz gibt". (eda)

Kommentare anzeigen »
Artikel eda 09. Februar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

"Es geht nicht nur um leere Geschäfte"

LINZ. Die gesamte Linzer Innenstadt müsse attraktiver werden, sagt Bürgermeister Klaus Luger.

Der Koch, der Professor für Geschichte werden sollte

Thomas Wenzel lenkt seit 25 Jahren die "Alte Welt" in Linz – ganz ohne das übliche Gastro-Jammern und ...

Wie Linzer ihre Heimatstadt neu entdecken können

LINZ. Das verrät Eva Hofer beim Linzer Aktionstag der Fremdenführer.

Tage der offenen Tür in Linzer Zukunftswerkstatt

LINZ. "Grand Garage" in Tabakfabrik für alle offen.

Aktenaffäre: Prüfer soll seine Ergebnisse vorstellen

LINZ. Sind die Aufräumarbeiten nach der Aktenaffäre im Linzer Magistrat wirksam?
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS