Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Juli 2018, 08:59 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Juli 2018, 08:59 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Linz

Biene Maja wäre neidisch, so gut haben es die Linzer Stadtbienen

LINZ. Neue Dachmarke Stadthonig vernetzt Brucknerhaus, AEC und Musiktheater.

Biene Maja wäre neidisch, so gut haben es die Linzer Stadtbienen

Stadt-Imkerin Letitia Lehner auf dem Dach des Brucknerhauses Bild: Kargel

Es hat gar nicht weh getan. Ganz wenig Bienenstiche fassten jene Stadt-Imkerinnen und Imker aus, die eine ganz besondere und neue "Dachmarke" hegen und pflegen. Sie betreuen Bienenvölker, die auf den Dächern der Kulturinstitutionen Brucknerhaus, Musiktheater und AEC angesiedelt wurden. Der so gewonnene Linzer Stadthonig soll Markenbotschafter für Stadtkultur und Zeichen der Vernetzung der Institutionen sein.

Deren Repräsentanten übten sich gestern bei der Präsentation der goldgelben Gläser in launigen Sprüchen. "Bruckner war auch Honig-Liebhaber", so Hans-Joachim Frey, der künstlerische Leiter des Brucknerhauses. "Man sollte daraus Jahrgangshonig machen. Wer weiß, was der einmal wert ist", so Landestheater-Intendant Rainer Mennicken. "Mit den Bienen als registrierte Gäste brechen wir alle Besucherrekorde", so Gerfried Stocker, künstlerisches Herz des AEC.

Werber Rainer Kargel, der die Idee hatte und das Projekt "Biene Maja" promotet, ist sicher kein "fauler Willi". Er schwebt im siebten Bienenhimmel und will die Marke Linzer Stadthonig auf Rang 2 als Markenbotschafter der Landeshauptstadt nach der Linzer Torte heben.

Anton-Mentor Toni Mörwald kam eilends angereist, um den Honig als Aphrodisiakum des Geschmacks zu loben. Besonders in Kombination mit Chili, etwa in einer Suppe, wäre der Stadthonig fein.

Max Liedlbauer, der Chef des Imkereizentrums und damit von 6700 Imkern in Oberösterreich, sieht die Sache pragmatisch: "Alles, was der Imkerei und den Bienen hilft, ist uns recht."

Linzer Stadthonig ist auf den Speisekarten der Restaurants Anton und Cubus zu finden und kann dort um 12,90 Euro pro Glas erworben werden. Bienenstich, einen Honig-Mandel-Kuchen, soll es allerdings nicht geben.

Kommentare anzeigen »
Artikel Karin Haas 04. September 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Linz

Mehrere Frauen in Kleinmünchen sexuell belästigt: Täter gesucht

LINZ. Im Linzer Stadtteil Kleinmünchen ist es in letzter Zeit zu mehreren sexuellen Belästigungen gekommen.

Die spektakulärste Baustelle von Linz

LINZ. Bis zu 200 Arbeiter bauen auf Hochtouren an den zwei neuen Zusatzbrücken für die Linzer ...

Ungeliebte Umfahrung für Neuhofen: Gemeinde hofft auf neue Variante

NEUHOFEN/KREMS. Land prüft Ausbau mehrerer Landesstraßen, Verwirrung um weitere Vorgehensweise

5000 Kilometer in 53 Tagen: Linzer startet zu einer Radtour mit Mission

LINZ. Johannes Staudinger radelt ab 8. August durch Europa und besucht 20 Radrennbahnen

"Wir wollen zeigen, dass das Thema Finanzen Spaß machen kann"

LINZ/WIEN. Linzer entwickelte für eine Bank in Wien einen interaktiven Lernpfad zur Finanzbildung – ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS