Lade Inhalte...

Linz

Athos gibt der Waltherstraße ein neues Antlitz

Von az   16. April 2012 00:04 Uhr

Athos gibt der Waltherstraße ein neues Antlitz
An dieser Straßenecke wird in eineinhalb Jahren eine moderne Wohnanlage stehen.

LINZ. Die Athos Immobilien AG aus Linz startet Anfang Mai mit dem Umbau des Eckhauses Waltherstraße/Steingasse unweit des Landhauses. Bis November 2013 werden 13 Wohnungen zwischen 40 und 140 Quadratmetern und zwei Gewerbeflächen mit 60 und 360 Quadratmetern Fläche entstehen.

Athos investiert rund 2,2 Millionen Euro. Das in die Jahre gekommene Gebäude wurde seit 1987 als Einzelhandelsstandort, Gebetshaus und Gastronomiestätte genutzt. Von 1906 bis 1987 war es ein Kino („Lifka’s Electric Theatre“) gewesen. Errichtet wurde die Immobilie um 1890.

1992 hat Athos die Liegenschaft mehrheitlich gekauft, rund 15 Prozent gehören noch einer Miteigentümerin – der letzten Betreiberin des Kinos. In den vergangenen zehn Jahren wurde das Bauprojekt von diversen Umplanungen und rechtlichen Streitigkeiten verzögert. Es ging vor allem um ein „unklares Mietverhältnis mit einer Glaubensgemeinschaft“, so Athos.

Es handle sich bei der Straßenecke Waltherstraße/Steingasse um eine der schönsten innerstädtischen Lagen, sagt Stephan Hirsch, Vorstand von Athos Immobilien: „Es ist zentral und dennoch ruhig.“ Der Vorplatz mit dem Baum ermögliche eine perfekte Beleuchtung der Wohnräume.

Lieber Miete als Eigentum

Warum Athos nicht Eigentumswohnungen baut, mit denen man in dieser Lage wohl den Quadratmeterpreis jenseits der 4000 Euro lukrieren könnte? „Weil das nicht unsere Firmenphilosophie ist“, sagt Hirsch. Athos kauft, bewirtschaftet und behält seine Immobilien üblicherweise für lange Zeit. Aktionäre des in einem Nebensegment an der Wiener Börse gelisteten Unternehmens sind nicht nur oberösterreichische Banken, sondern auch die Kirche und die Wiener Kirchenbank Schelhammer & Schattera. In dem 1500 Quadratmeter großen Objekt in der Waltherstraße sollen laut Hirsch „möglichst zeitgemäße Mietwohnungen“ entstehen, die sich „Leute aller Altersgruppen“ leisten können. Mit rund zehn Euro Miete pro Quadratmeter ist zu rechnen. Es gibt Loggien, Terrassen und Balkone. Einzig bei den drei Penthousewohnungen, die ebenfalls errichtet werden, könnte sich der Athos-Manager vorstellen, sie einmal zu verkaufen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less