Lade Inhalte...

Linz

Raserei und illegale Umbauten: Anzeigenflut nach Schwerpunktkontrollen in Linz

Von nachrichten.at   09. August 2020 11:47 Uhr

(Symbolfoto)

LINZ. Wieder hat die Polizei gemeinsam mit Sachverständigen des Landes Schwerpunktkontrollen im Großraum Linz durchgeführt.

Verbotene Umbauten an Fahrzeugen und Tachostände weit abseits sämtlicher Vorschriften: Bei Verkehrskontrollen im Linzer Stadtgebiet bot sich Polizisten und Sachverständigen in der Nacht auf Samstag ein gewohntes Bild.

Mehr als 4000 Geschwindigkeitsmessungen wurden dabei von den Beamten durchgeführt. Die Bilanz: 201 Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit in nur wenigen Stunden, 92 Anzeigen inklusive.

Mit 131 km/h durch 50er-Zone

Die schnellsten Autofahrer waren in einer 50-er Zone mit 131 Kilometer pro Stunde und in einer 70-er Zone mit 133 km/h unterwegs, so die Polizei in einer Aussendung. Bei den Kontrollen kam es außerdem zu 92 Anzeigen nach dem Kraftfahrzeugsgesetz.

Zahlreiche illegale Umbauten

Sieben der mit unerlaubten Umbauten wie Auspuffklappen erwischten Lenker, mussten ihr Auto an Ort und Stelle stehen lassen und die Kennzeichen abgeben. Zwei Lenker müssen ihre Fahrzeuge demnächst bei der Prüfstelle vorzeigen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

35  Kommentare expand_more 35  Kommentare expand_less