Lade Inhalte...

Linz

3 Fragen an... Vize-Rektor Rainer Zendron

03. März 2010 00:04 Uhr

Der Vize-Rektor der Linzer Kunst-Uni, Rainer Zendron, ist einer der Begründer der Bürgerinitiative gegen die geplante Linzer Stadtwache.

OÖN: Herr Zendron, was haben Sie gegen die Stadtwache?

Zendron: Ich glaube, dass die Stadtwache mitten in der Krise, wenn die Arbeitslosigkeit jeden Monat Rekordzahlen erreicht, nicht das geeignete Mittel ist, sozialen Ausgleich in der Stadt herzustellen. Sie wird unterschiedliche Gruppen wie Obdachlose, Jugendliche, Hundebesitzer auseinanderdividieren. Die Leute werden dadurch eher verunsicherter und die Konflikte größer.

OÖN: Was ist Ihr Rezept?

Zendron: Es wäre wesentlich besser, um dasselbe Geld Sozialarbeiter anzustellen, die dafür ausgebildet sind, Konflikte zu regeln, und mehr Reinigungspersonal bei Jugendtreffs.

OÖN: In Innsbruck versucht die Ordnungswache die Gesetze zu erklären, statt zu strafen. Kein Vorbild für Linz?

Zendron: Wenn man sozialen Ausgleich als Ziel hat, dann verstehe ich nicht, warum man nicht gleich Streetworker anstellt.

9  Kommentare 9  Kommentare