Lade Inhalte...

Linz

23-jähriger Russe auf A1 um 75 km/h zu schnell

Von nachrichten.at   18. Oktober 2020 18:41 Uhr

LINZ. Mit 175 km/h war ein 23-Jähriger am Sonntag in einer 100-km/h-Beschränkung auf der Westautobahn unterwegs. Einen Drogentest verweigerte der Russe.

Die Autobahnpolizei Haid blitzte den Raser im Linzer Stadtgebiet auf der A1 in Fahrtrichtung Salzburg. Der 23-Jährige wurde angehalten. Bei der Kontrolle waren Symptome einer Beeinträchtigung durch Drogen erkennbar.

Einen Urintest verweigerte der Lenker, auch eine Untersuchung beim Amtsarzt wollte er nicht über sich ergehen lassen. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben, die Weiterfahrt wurde ihm ebenfalls untersagt. Außerdem musste der 23-Jährige Fahrzeugschlüssel und Zulassungsschein abgeben.

Einen weiteren Raser zog die Polizei am Sonntag in Traun aus dem Verkehr. Ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land, der mit seinem Pkw von Wels in Richtung Linz fuhr, wurde am Nachmittag mit 143 km/h in einer 70er-Beschränkung auf der Wiener Bundesstraße gemessen. Er wird angezeigt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

13  Kommentare expand_more 13  Kommentare expand_less