Lade Inhalte...

Linz

20 Anzeigen in Linzer Barbershop

Von nachrichten.at/apa   15. Februar 2021 14:31 Uhr

LINZ. 20 Anzeigen hat es am Samstag in Linz in einem Friseurgeschäft gegeben, da sich weder die Mitarbeiter noch Kunden an die Covid-19-Vorschriften hielten

Am Vormittag waren Beschwerden bei der Polizei eingegangen, dass in einem Barbershop die FFP2-Maskenpflicht ignoriert werde. Nach den anonymen Anzeigen rückte eine Streife aus. Tatsächlich trafen die Beamte zwei Friseure, zwei Kunden, denen gerade die Haare geschnitten wurden, sowie drei Wartende in dem 15 Quadratmeter großen Geschäft an. Alle trugen keinen Mund-Nasen-Schutz, weshalb die Polizisten ihnen erklärten, dass sie angezeigt werden. 

Der Betreiber des Friseurladens zeigte sich laut Polizei von der Kontrolle aber unbeeindruckt und uneinsichtig. So wurde die Exekutive am Samstag nochmals zu dem Barbier gerufen und wieder missachteten Personal und Kundschaft die Maskenpflicht. In Summe wurden 20 Anzeigen an dem Tag ausgestellt. Ob die Kunden die vorgeschriebenen negativen Testergebnisse vorweisen konnten, war der Pressestelle der Polizei nicht bekannt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

126  Kommentare expand_more 126  Kommentare expand_less