Lade Inhalte...

Linz

16-Jähriger flüchtete: kein Führerschein, falsche Kennzeichen, Drogen

12. Januar 2022 07:20 Uhr

foto: volker weihbold blaulicht einsatz polizei
Pech gehabt: Auf der Flucht fuhr der 16-jährige Serbe mit dem Auto in eine Sackgasse.

TRAUN. Ein 16-jähriger Autolenker und sein 19-jähriger Beifahrer flüchteten Dienstagnachmittag bei einer Verkehrskontrolle. Warum? Der Lenker hatte keinen Führerschein, die Kennzeichen waren gestohlen, der Kaufvertrag für das Auto gefälscht. Und einen Drogentest verweigerte der 16-Jährige.

Weil die vordere Kennzeichentafel lediglich mit einem Klebeband befestigt war, wollten Polizisten gestern kurz nach 14 Uhr in Traun eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durchführen. Eine Anfrage des Kennzeichens ergab, dass dieses von einem anderen Auto abgenommen und seitdem unterdrückt wurde.

Als der 16-jährige Lenker, ein bosnischer Staatsangehöriger aus Linz, die drohende Kontrolle bemerkte, setzte er seinen Wagen in Bewegung und versuchte davonzufahren. Weil er in eine Sackgasse einfuhr, kam er nicht weit. Er blieb stehen und sprang wie sein Beifahrer, ein 19-jähriger Afghane aus Linz, aus dem Wagen, um wegzulaufen. Die Polizisten konnten sie aber einholen und festnehmen.

Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Lenker erst 16 Jahre alt war und somit keine Lenkberechtigung besitzt. Zudem wies er einen gefälschten Kaufvertrag hinsichtlich des Pkw vor. Die klinische Untersuchung hinsichtlich einer Beeinträchtigung durch Suchtmittel verweigerte er. Er und sein Beifahrer werden auf freiem Fuß angezeigt.

0  Kommentare 0  Kommentare