Lade Inhalte...

Oberösterreich

Lauf-Training statt Party-Marathon

Von Elisabeth Ertl 11. Juli 2019 00:04 Uhr

Antonia Kaiser

Die 18-jährige Antonia Kaiser läuft bei der U20-EM in Schweden.

Das Jahr 2019 wird als „EM-Jahr“ in die Geschichte der Sportunion IGLA long life eingehen. Gleich vier Athletinnen, alle aus dem Innviertel, haben sich für die U20- bzw. U23-Europameisterschaften in Schweden (18. bis 21. Juli) qualifiziert. Neben Patricia Madl (Diersbach, Speerwurf), Ina Huemer (Taiskirchen, Sprint) und Petra Gumpinger (Zell an der Pram, 800 Meter) hat auch die 18-jährige Antonia Kaiser das EM-Ticket gelöst. Sie wird im schwedischen Borås Startläuferin der U20-4x100-Meter-Staffel sein. „In der Halle ist es heuer schon gut gelaufen, deshalb habe ich ein bisschen mit der Nominierung spekuliert. Für mich ist es die erste Teilnahme an einem internationalen Wettkampf. Das wird sicher cool“, freut sich Antonia Kaiser. Obwohl die 18-Jährige gesteht: „Bei Wettkämpfen bin ich ein Nerverl.“

Um in Schweden ordentlich aufs Tempo zu drücken, verzichtet die 18-Jährige sogar auf die Matura-Reise. „Das ist bitter für mich, aber eine Woche vor einem EM-Start geht das natürlich nicht“, ist Antonia Kaiser rational. Sie hat sich vorgenommen, nach der EM zu feiern: zum einen ihren 19. Geburtstag und zum anderen den Einzug ins Staffel-Finale. „Dafür müssen wir etwa eine Zeit unter 45 Sekunden schaffen“, sagt die Mehrnbacherin, die ihre sportlichen Wurzeln im Kunstturnen hat.

Die wenige Freizeit, die der Absolventin der Sport-HAK Ried bleibt, verbringt sie am liebsten mit ihrer Familie und Freunden. Trotz der Entbehrungen, die der Leistungssport mit sich bringt, kann und will die Mehrnbacherin auf eines nicht verzichten: ab und zu ein Stück Schokolade. „Dabei habe ich jedes Mal ein schlechtes Gewissen, wenn ich Schokolade esse. Nicht, weil ich dick, sondern dadurch langsamer werden könnte.“
Bei den erst kürzlich ausgetragenen Staatsmeisterschaften hat Antonia Kaiser definitiv keine Schokolade gegessen. Dort war sie zu schnell: Die 18-Jährige wurde nach einem Fehlstart über 100 Meter disqualifiziert. Doch ihr großes Saisonziel hat sie mit der EM-Teilnahme in Schweden bereits erreicht.

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Elisabeth Ertl

Lokalredakteurin Innviertel

Elisabeth Ertl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Oberösterreich

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less