Lade Inhalte...

Oberösterreich

Langbathsee: Unbekannte rissen Kröten die Beine aus

21. April 2021 07:55 Uhr

Langbathsee: Unbekannte rissen Kröten die Beine aus
Kröten: geschützte Tiere

EBENSEE. Spaziergänger fanden die übel zugerichteten Tiere – Polizei sucht nach den unbekannten Tätern.

Einen entsetzlichen Fund machten Spaziergänger am vergangenen Wochenende in Ebensee (Bez. Gmunden). Entlang des Weges am Vorderen Langbathsee lagen mehrere Kröten, denen offenbar bei lebendigem Leib die Beine ausgerissen worden waren.

Die geschockten Passanten veröffentlichten Fotos der verstümmelten Tiere in sozialen Medien und informierten die Gemeinde Ebensee, die wiederum die Bezirkshauptmannschaft in Kenntnis setzte. Mittlerweile wurde die Causa auch an die Polizei weitergeleitet, bestätigt Bezirkshauptmann Alois Lanz.

"Offenbar gibt es Leute, die nicht wissen, dass Kröten streng geschützte Tiere sind", sagt Christa Tatár, die sich seit Jahren für Amphibien im Salzkammergut einsetzt. Naturschutzwachorgan Manfred Reininger vermutet, dass sogenannte "Fröschler" für die Tierquälerei verantwortlich sind.

Bei der früher gängigen Tradition wurden Frösche getötet, um die Froschschenkel zu verzehren.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

8  Kommentare expand_more 8  Kommentare expand_less