Lade Inhalte...

Oberösterreicher des Tages

Forschung, die in Mark und Bein geht

Von Valentin Bayer  04. November 2021 00:07 Uhr

Ahmed El-Gazzar erhielt Auszeichnung für Erkenntnisse zu Osteoporose

  • Lesedauer etwa 1 Min
In Österreich leiden rund 370.000 Frauen und 90.000 Männer an Osteoporose, einer Krankheit, durch die Knochen dünner und schwächer werden. Auch die Eltern von Ahmed El-Gazzar gehören zu den Betroffenen. „Die Krankheit ist auf der ganzen Welt verbreitet. Ich wollte mit meiner Forschung schon immer Menschen helfen. Darum interessiere ich mich sehr für Osteoporose“, sagt der JKU-Forscher.