Lade Inhalte...

Oberösterreicher des Tages

Er half bei der Katastrophe von Beirut

10. Februar 2021 00:04 Uhr

Michael Nowicki (35) aus Marchtrenk setzte Hafenkräne wieder in Gang.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Explosionskatastrophe im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut hat im Sommer 190 Menschen das Leben gekostet und etwa 6500 Menschen verletzt. Autos wurden von der Druckwelle wie Spielzeug weggeschleudert und Gebäude selbst in mehreren Kilometern Entfernung noch schwer beschädigt. „Je näher man zum Hafen gekommen ist, desto mehr Schäden hat man gesehen“, sagt Michael Nowicki aus Marchtrenk.