Lade Inhalte...

Oberösterreicher des Tages

Ein Spitzenforscher, der hoch hinaus will

Von Martin Roithner  06. Oktober 2021 00:04 Uhr

Teilchenspezialist Stefan Pirker von der JKU erhält heute einen Prestigepreis

  • Lesedauer etwa 1 Min
Meine Frau ist Pfarrerin. Was sie macht, ist leicht zu verstehen. Bei mir wird es schon schwieriger“, sagt Stefan Pirker und lacht. Der Linzer ist Experte für Strömungssimulationen an der JKU und leitet auch das Christian-Doppler-Labor am Campus. Für seine Forschungsarbeit erhält Pirker heute, Mittwoch, von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck den diesjährigen CDG-Preis, der mit 40.000 Euro dotiert ist und als Prestigepreis unter Wissenschaftlern gilt.