Lade Inhalte...

Oberösterreicher des Tages

Ein Benzinbruder mit Faible für E-Autos

Von Susanne Dickstein  25. Juni 2021 00:04 Uhr

Gerhard Luftensteiner führt Keba von einem Rekordergebnis zum nächsten.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Seit mehr als zehn Jahren beschäftigt sich das Linzer Industrieunternehmen Keba mit dem Thema Ladeinfrastruktur für Hybrid- und Elektro-Fahrzeuge und hat damit frühzeitig Markttrends erkannt. „Wir haben Pionierarbeit geleistet. Viele haben damals ungläubig den Kopf geschüttelt“, erzählt Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender der Keba. Der 63-Jährige ist der Visionär hinter dieser Entwicklung.