Lade Inhalte...

Oberösterreich

KZ-Gedenkstätte Mauthausen mit Hakenkreuzen beschmiert

04. Januar 2020 00:04 Uhr

75-Jahre Befreiung Mauthausen
KZ Mauthausen

MAUTHAUSEN. Unbekannte Täter malten Nazi-Symbole auf Denkmal für im KZ Mauthausen ermordete Niederländer.

"Wir sind zutiefst erschüttert und verurteilen diese Straftat auf das Schärfste", heißt es in einer Aussendung der KZ-Gedenkstätte Mauthausen.

Ausgelöst haben die Entrüstung unbekannte Täter, die am Donnerstag auf dem Gelände des früheren Konzentrationslagers insgesamt fünf Hakenkreuze auf das niederländische Nationalmonument schmierten. Auf dem Denkmal sind die Namen von mehr als 1600 im KZ Mauthausen ermordeten Niederländern angeführt.

Sowohl die Polizei als auch die niederländische Botschaft seien über den Vorfall informiert worden. Die weitere Vorgehensweise werde mit der Botschaft abgestimmt, informierte die Leitung der KZ-Gedenkstätte.

Es ist dies nicht der erste einschlägige Vorfall in Mauthausen: Bereits 2015 haben Besucher im sogenannten "Bunker" sowie in der früheren Wäscherei vier Hakenkreuze sowie den Schriftzug "Hitler" auf einer Wand entdeckt. Ein Jahr zuvor haben Unbekannte auf die Außenmauer der KZ-Gedenkstätte die Neonazi-Parole "Türkenrass ab ins Gras" geschmiert sowie das Grabmal eines türkischen Kindes geschändet. In keinem der Fälle konnte ein Täter ausgeforscht werden.

Im KZ Mauthausen und seinen zahlreichen Nebenlagern wurden zwischen 1938 und 1945 mehr als 100.000 Menschen ermordet.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less