Lade Inhalte...

Oberösterreich

Kritik an Corona-Tests: 15 Post-Mitarbeiter krank

07. April 2020 00:04 Uhr

Kritik an Corona-Tests: 15 Post-Mitarbeiter krank
Zu spät getestet? Symbolbild: Reuters

ZWETTL/RODL. Die Erkrankung von bisher 15 der 47 Mitarbeiter des Postverteilerzentrums in Zwettl an der Rodl (Bezirk Urfahr-Umgebung) am Coronavirus löste Kritik an den Maßnahmen der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung nach Bekanntwerden der ersten Erkrankung am 28. März aus.

  • Lesedauer < 1 Min
"Die Behörde hat hier völlig versagt", sagt Nationalratsabgeordneter Alois Stöger (SP). Die restliche Belegschaft sei weder getestet noch in Quarantäne geschickt worden, mit dem Argument seitens der Bezirksverwaltungsbehörde, dass erst getestet würde, wenn Symptome auftauchen, kritisiert Stöger. "Die Post gehört zur kritischen Infrastruktur, und trotzdem ist eine Woche nichts passiert.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper