Lade Inhalte...

Oberösterreich

Kleinkind stürzte dreieinhalb Meter in die Tiefe

Von nachrichten.at/staro   09. Juli 2020 20:15 Uhr

Notarzt, Notarztwagen
(Symbolbild)

ST. AGATHA. In einem Einfamilienhaus im Bezirk Grieskirchen ist am Donnerstagnachmittag ein 15 Monate alter Bub in seinem Kinderzimmer aus dem Fenster im ersten Stock gestürzt und auf dem Rasen aufgeprallt.

Das Kleinkind dürfte Glück gehabt haben, laut dem Notarztteam wies es keine augenscheinlichen Verletzungen auf. Der Kleine wurde ins Spital eingeliefert. Es war gegen 15.10 Uhr, als der Vorfall seinen verhängnisvollen Verlauf nahm. Wie ein Polizeisprecher informierte, war der Bub im ersten Stock mit seinem Vater (35) und der Mutter (25) zusammen und spielte. Doch da verlor das Kind seinen Ball, der daraufhin ins Kinderzimmer rollte. Dort war das Fenster zwar zum Lüften geöffnet, allerdings war die Jalousie geschlossen. 

Das Kleinkind lief dem Ball hinterher. Daraufhin dürfte es der Bub geschafft haben, auf das Fensterbrett hochzuklettern und die Jalousie zu überwinden, sodass er aus dem Fenster in die Tiefe stürzte. Seine Eltern wurden durch die Schreie des Buben aufmerksam und liefen sofort in den Garten. Das Kind war demnach die ganze Zeit über bei Bewusstsein.

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less