Lade Inhalte...

Oberösterreich

Justizwachebeamter beim Impfen von Häftling attackiert und schwer verletzt

17. April 2021 17:30 Uhr

ASTEN. Ein Insasse der Justizanstalt Asten, der eigentlich bald entlassen werden sollte, hat am Freitag bei seinem Impftermin außerhalb der Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher einen Justizwachebeamten attackiert und am Kopf schwer verletzt.

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Die Sicherheit der Bevölkerung und des Bediensteten sind leichtsinnig gefährdet worden", kritisiert Norbert Dürnberger, Vorsitzender der Justizwachegewerkschaft Oberösterreich. Denn der Insasse, ein 36-Jähriger mit afrikanischen Wurzeln, sei bereits vor zehn Jahren auffällig gewesen. Damals habe der kräftige Mann in der Justizanstalt Linz bei einer Zellenkontrolle vier Wachebeamte attackiert.