Lade Inhalte...

"Junge erreichen": Impfung auf den Fußballplätzen

Von OÖN   19.August 2021

"Junge erreichen": Impfung auf den Fußballplätzen
Morgen wird auch auf den Fußballplätzen geimpft.

Wenn die Sportunion Bad Leonfelden morgen um 19.30 Uhr versucht, ihr Punktekonto in der Landesliga Ost in die Höhe zu treiben, wurde eine andere Statistik bereits aufgebessert: Eine Stunde vor Spielbeginn bieten Ärztekammer und Rotes Kreuz für Funktionäre, Spieler und Zuschauer die Möglichkeit, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Auch bei den Spielen des FC Braunau (19.30 Uhr), der Union Mondsee (19 Uhr) und des SV Micheldorf (19 Uhr) wird Corona "ins Abseits" gestellt.

Das Ziel ist klar definiert: "Mit dieser Aktion gehen wir dorthin, wo wir viele junge Menschen erreichen. Denn gerade in dieser Altersgruppe ist die Zahl der Geimpften leider noch ausbaufähig", sagt Peter Niedermoser, Präsident der Ärztekammer für Oberösterreich.

"Gut für die Liga"

Denn die Zahlen sprechen Bände: Aktuell sind in Oberösterreich bei den 15- bis 24-Jährigen erst 46 Prozent zumindest einmal geimpft, auch bei den 25- bis 34-Jährigen ist die Quote mit 49 Prozent noch ausbaufähig.

"Eine hohe Impfrate bei den aktiven Fußballern erhöht die Wahrscheinlichkeit, diesmal eine Saisonwertung herbeizuführen", sagt Gerhard Götschhofer, Präsident des Oberösterreichischen Fußballverbandes. Ärztekammer-Präsident Niedermoser warnt zudem vor einer "nahenden" vierten Welle: "Auch vor dem Hintergrund einer nahenden vierten Welle sollen sich die Leute impfen lassen, denn nur die Impfung schützt. Dazu ist es wichtig, dass gerade junge Menschen soziale Verantwortung übernehmen. Nicht nur für sich selbst, sondern für die ganze Gesellschaft", sagt er.

Für Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (VP) ist die Aktion ein wichtiger Schritt, "das niederschwellige Impfangebot noch leichter für die Oberösterreicher zugänglich zu machen".

Morgen wird auch im Fußball-Oberhaus geimpft: beim Spiel zwischen Vorwärts Steyr und dem FC Juniors. Zwei Tage später ist der LASK an der Reihe: Wer sich zwei Stunden vor dem Spiel gegen Hartberg impfen lässt, bekommt die Eintrittskarte zur Bundesliga-Begegnung gratis.

copyright  2021
01. Dezember 2021